Wander-, Wasser--, Leseratten

Die graumelierte Wanderratte
Freude stets am Wandern hatte.
Sie wanderte von hier nach dort
und blieb nie lang an einem Ort.

Auf dem Weg nach Eisenach
kam sie vorbei an einem Bach.
Eine Brücke fand sie nicht,
was so blieb auf lange Sicht.

Zur Lösung fiel ihr etwas ein::
Ich geh mal mit den Füssen rein.
Schon stand sie der Treibholzmatte
und nannte stolz sich Wasserratte.

Sie näherte sich Erkenschwiek,
wo sie etwas länger blieb.
Hier gab es tüchtig was zu futtern,
schmeckte herrlich wie bei Muttern.

Nach dem Queren der Vogesen
ist sie in einem Saal gewesen.
in dem Geschichten vorgetragen,
Gedichte, Märchen und auch Sagen.

Und weil sie sehr sich int'ressier,
knabbert leicht sie am Papier,
von dem ein Dichter viele hatte.
Seitdem hieß sie Leseratte.

K.F. 7/15
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.