Queso III

2
Lünen: Mitte | Heute mal ein Stückchen Queso Tetilla ein galicischer, halbfester Schnittkäse aus Kuhmilch. Dieser Käse kam zu seinem ungewöhnlichen Namen durch sein charakteristisches Aussehen in Form einer weiblichen Brust (tellia = kleine weibliche Brust).

Wie der Käse zu dieser Form kam, ist unbekannt, aber die Legende besagt, das seine Form in Santiago de Compostela entstand. Dort befindet sich an der Kathedrale gegenüber dem Propheten Daniel die Königin von Saba. Das Lächeln Daniels soll dem Dekolleté der Königin gelten. Einem Erzbischof fiel dieses Dekolleté als zu üppig auf, so dass er Steinmetze beauftragte, den Busen abzuflachen. Daraufhin sollen die Bewohner von Santiago de Compostela protestiert haben, indem sie Käse in Form einer weiblichen Brust herstellten.

Soweit die Legende.

Jetzt zum Käse:
Unter der elastischen 3 mm dünnen Rinde ist der Teig weiß bis elfenbeinfarbig. Er ist weich und und cremig und weist wenige regelmäßig große Löcher auf. Das Aroma des Queso Tetilla ist mild und leicht säuerlich, der Geschmack buttrig und mild.

Guten Appetit!
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
20.258
Eugen Hermes aus Bochum | 25.03.2015 | 09:12  
12.226
Renate Croissier aus Lünen | 25.03.2015 | 09:38  
12.226
Renate Croissier aus Lünen | 25.03.2015 | 13:33  
12.226
Renate Croissier aus Lünen | 25.03.2015 | 13:47  
23.261
Andreas Köhler aus Greifswald | 30.03.2015 | 18:49  
12.226
Renate Croissier aus Lünen | 30.03.2015 | 19:13  
23.261
Andreas Köhler aus Greifswald | 30.03.2015 | 20:34  
12.226
Renate Croissier aus Lünen | 30.03.2015 | 21:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.