Malte beansprucht Gold und wird auf internationalem Turnier bester Kämpfer

Sein bereits traditionelles internationales Ringerturnier für Kinder und Jugendliche um den diesjährigen 22.Petermännchen-Pokal veranstaltete am letzten Wochenende die Abteilung Ringen des PSV Schwerin. In der Halle, Reiferbahn 8, nahmen insgesamt 174 Kinder und Jugendliche aus 20 Vereinen, darunter die Mannschaften vom ZKS Koszalin und vom LKS Feniks Stargard, Polen, teil.
Die von Trainer Jens Block betreute Mannschaft war mit seinen 14 Teilnehmern überaus erfolgreich. Die E-Jugendlichen Henry Lamitschka und Justin Hahn wurden Sieger der Gewichtsklassen 23 bzw. 34 kg.
Die in der D- Jugend ringenden Lindenstädter mussten sich in der Gewichtsklasse bis 27 und 34 kg einer starken Konkurrenz mit je 12 Kämpfern stellen. Am Turnierende belegten Max Lamitschka den 8. und Moritz Weber den 9. Platz in der Gewichtsklasse 27 kg. Bei Finn Niemann und Daniel Becker war es ähnlich. Sie mussten sich im Pool beide 2 Gegnern geschlagen geben und standen sich im Finale um Platz 5 und 6 gegenüber. Hier behielt Finn die Nerven und gewann den Kampf technisch überlegen um Platz 5. Daniel belegt Platz 6 in der Gesamtwertung seiner Gewichtsklasse. Als einer der 31 kg- Teilnehmer in der D-Jugend startete Felix Block nordisch in sein Turnier. Nach einem Sieg und 2 Niederlagen konnte er am Ende die Bronzemedaille für sich beanspruchen. Jerom Schönfeldt, der in der Gewichtsklasse bis 42 kg startete, war in Höchstform und konnte in diesem Wettkampf einen Gegnern auf Punkten schlagen und 2 Gegner schultern. Er durfte ganz oben aufs Treppchen und die Goldmedaille entgegen nehmen.
In der C-Jugend startete an diesem Tag der stärkste Ringernachwuchs aus Lübtheen. Malte Vogel, der sich in der Gewichtsklasse -38 kg mit weiteren starken Gegnern auseinander setzte, schaffte es sich zu behaupten und erhielt dafür die Goldmedaille. Er wurde zusätzlich als bester Kämpfer des Turniers geehrt. Ebenfalls in der C-Jugend starteten Leon Hahn, (50 kg) und schaffte mit einer souveränen Leistung 6 andere Sportler hinter sich zu lassen. Die Goldmedaille konnte er verdient entgegen nehmen. Tim Stahl (54 kg) belegte Platz 2, wie auch Niels Koch, der im letzten Kampf patzte und seine Chance auf Gold vergab. Sjard Köster (31 kg)kam auf Platz 4 und Khalid Jahasvan (34 kg) belegte den 5. Platz in der C-Jugend.
In der B-Jugend konnten Jan-Lukas Block (58 kg) und Maik Petrosyan (76 kg) für ihren Heimatverein Gold einfahren.
Mit diesen z.T. ausgezeichneten Ergebnissen konnten die Lindenstädter Ringer den Petermännchen-Pokal mit nach Hause bringen. Sie boten über alle Alters- und Gewichtsklassen hinweg die stärkste Mannschaftsleistung der angetretenen 20 Vereine. Zweiter wurde der 1. Luckenwalder Sportclub. Den dritten Platz der Mannschaftswertung belegte der SC Roland Hamburg.
Vielen Dank an die mitgereisten Eltern, ohne die eine so gute Betreuung unseres RVL- Nachwuchses nicht gewährleistet wäre.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.