2-mal Bronze bei DM der B-Jugend in Rostock nur knapp verpasst

Vier Nachwuchssportler des RV Lübtheen starteten am vergangenen Wochenende bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Rostock-Warnemünde, im Freien Ringkampf.
3 Tage lang maßen sich 119 Teilnehmer aus 73 Vereinen miteinander. Die Kontrahenten trafen in Einzelbegegnungen auf 2 Matten gegeneinander an.
Je nach Teilnehmerzahl der einzelnen Gewichtsklassen wurde im Pool-System, oder bei bis zu 6 Teilnehmern nordisch gerungen. Einige Gewichtsklassen kamen auf eine stolze Anzahl von 18 Ringern.
So auch die Gewichtsklasse bis 46 kg, in der Luca Vogel sein Können unter Beweis stellen musste. Mit 2 Kampfbegegnungen beendete er am Samstagvormittag leider vorzeitig das Turnier.
Ebenso erging es seinem Vereinskameraden Lukas Tombrock, Gewichtsklasse bis 50 kg, der in seinem 2. Kampf aufgrund einer Verletzung ausscheiden musste.
Leon Hahn trat seine erste Deutsche Meisterschaft gegen 8 weitere Kontrahenten an. Seine erste Begegnung beendete er souverän mit einem Schultersieg gegen Florian Ruprecht vom 1. Dessauer RC aus Sachsen. In der 2. Runde hatte Leon ein Freilos, wodurch ihm etwas Zeit zum Durchatmen blieb und er Kräfte mobilisieren konnte. Als nächstes traf er auf den Niedersachsen Yusup Yusupov vom Lüneburger SV. Mit einem Punktesieg von 12: 3 beendete Leon auch diese Partie. Nun hieß es Poolfinale gegen Philip Holstein (NRW). Ein guter Start für Leon, denn er beherrschte den späteren Zweitplatzierten mit 4 Punkten Vorsprung. Durch einen doppelten Beinausheber des Gegners erlitt Leon eine Verletzung im Bauchbereich, die ihn zur Aufgabe zwang. Der weitere Turnierverlauf war nun für ihn fraglich, da eine ärztliche Untersuchung im ortsansässigen Krankenhaus notwendig war. Nach einer positiven Diagnose konnte Leon sein kleines Finale am folgenden Tag antreten. Noch etwas mitgenommen stellte er sich am Sonntagvormittag seinem Finalgegner Daniel Sacharow aus dem bayerischen Nürnberg. Trotz aller Anstrengung kam der Lindenstädter nicht richtig in seinen eigenen Kampfstil und musste sich am Ende seinem Kontrahenten geschlagen geben und verpasste somit knapp den Sprung aufs Treppchen.
In der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm trat Niels Koch im nordischen Stil gegen 4 weitere Mitstreiter an. Mit einem Sieg und 3 Niederlagen beendete er die Deutsche Meisterschaft auf dem 4.Rang.
Der RV Lübtheen erreichte von angereisten 73 Vereinen am Ende den 11. Platz in der Gesamtwertung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.