Ludwigsburg: Schwerer Verkehrsunfall

Ludwigsburg: Am Dienstag kam es zwischen den Anschlussstellen Böblingen- Hulb und Ehningen zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 24 000 Euro.

Ein 54-jähriger Smart-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der rechten Spur der Durchgangsfahrbahn unterwegs, als sich von hinten ein Mercedes näherte. Der 20-Jährige befuhr den mittleren Fahrstreifen, um dann auf die rechte Spur zu wechseln. Dabei übersah er vermutlich den Smart und erwischte diesen am Heck. Dieser prallte gegen die rechte Leitplanke und kam auf der rechten Fahrbahn zum Stillstand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch der Mercedes abgewiesen und auf einen Kleintransporter geschoben.

Eine schwer verletzte Person

Der Smart-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer und der Mercedes-Fahrer leicht verletzt. Der Lenker des Kleintransporters blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 24000 Euro. An der Schutzplanke entstand nur geringer Schaden. Der Smart sowie der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme wurde der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staus führte.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.