Nachgehakt – zum Thema Baumfällarbeiten Straßengrundstück der B169 in Lößnitz 07.03.2014

Baumfällarbeiten Lößnitz
Viele Anwohner von Lößnitz und auch die Autofahrer die ständig an dem Hang des betroffenen Straßengrundstücks der B169 vorbeifahren, wunderten sich über die Baumfällarbeiten im Februar. In kürzester Zeit wurden an dem betroffenen Hang unzählige Bäume gefällt. Letztenendes blieb die Frage:“Warum denn die Bäume überhaupt gefällt werden mussten“ im Raum stehen.
Laut Auskunft der Straßenmeisterei Frau C. Roder hatten sich an dem Hang und an der Stützmauer über Jahrzehnte Gehölze wild angesiedelt. Weiter so Roder stellten diese für den Hang selbst und auch für die Stützmauer eine Gefahr dar. Da sich die Bäume und das Strauchwerk immer tiefer in den Hang bzw. die Mauer graben, tritt durch die Größe der Bäume eine Hebelwirkung ein, die den Hang und die Stützmauer auseinander treiben. Somit kann es durch lockere Gesteinsmassen zu gefährlichen Situationen für den Straßenverkehr kommen.
Aus diesem Grund war es erforderlich, hier in längeren Abständen das Strauchwerk und die zu groß gewordenen Bäume zu entfernen und das Lockergestein zu beseitigen.
Somit bleibt nur, dass sich nicht nur die Lößnitzer an das jetzige Bild des Hanges gewöhnen müssen, auch wenn den bis auf einen einzigen jetzt kein Baum mehr ziert.

Text: Copyright byJana Behm veröffentlicht bei myheimat am 07.03.2014
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.03.2014 | 15:55  
7.366
Jana Behm aus Lößnitz | 07.03.2014 | 19:10  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.03.2014 | 00:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.