USA muss endlich für die Flüchtlingsströme bezahlen, die aus den Kriegshandlungen resultieren! 6.2.2016

https://www.change.org/p/petitionsausschuss-bundes...


Wir fordern, dass die Bundesregierung die USA auffordert, die anfallenden Kosten (Unterbringung, Nahrung, Zeitaufwand, Entschädigungen für Sachschäden) der täglich eintreffenden Flüchtlingsmassen in Europa selbst zu finanzieren, welche aus von USA angegriffenen Kriegsgebieten fliehen, wie z.B. Irak. Auch IS ist ein amerikanisches Konstrukt, welches ohne amerikanische Hilfe niemals entstanden wäre und somit ebenfalls auf das Konto der USA zu verbuchender Schäden anzurechnen ist.
Weltweit führen wir keine Kriege mit anderen Ländern und wir, (die Bevölkerung) profitieren auch nicht davon, warum sollten wir also für die amerikanische Kriegstreiberei die finanziellen Konsequenzen tragen?

Wir wollen hier nicht das Recht der Asylsuchenden einschränken oder kritisieren, auf ein Leben in Sicherheit.
Deutschland war verpflichtet, Wiedergutmachungen an Israel zu bezahlen, im Sinne des Verursacherprinzips.
Und ebenso sollen die USA die Folgekosten ihrer unsäglichen Kriegstreiberei selbst tragen und diese nicht einfach abwälzen auf humanere Staaten, die den Flüchtenden Schutz bieten.
Tony Cartalucci ( http://www.activistpost.com/2015/09/engineered-ref...)
beschreibt einen wichtigen Aspekt: Die USA hatten vor, Assad zu stürzen und haben dies nie aus den Augen verloren. Sie mussten feststellen, dass ihr „Geschöpf“ – der IS – sich verselbständigt hat und sie eine neue Strategie benötigen,
um 1) Assad weg zu bekommen und
2) Russland aus Syrien zu vertreiben.
Dass Putins Idee, russische Kräfte nach Syrien zu verlegen, die Pläne,
Europa in einen Krieg zu verwickeln, vereitelt, ist offensichtlich.
So werden Cartaluccis Hypothesen sogar noch wahrscheinlicher.
Wieder einmal werden unschuldige Menschen – sowohl in Syrien als auch in den aufnehmenden Ländern – benutzt, um geostrategische und -politische Interessen verfolgen und umsetzen zu können.
Die Hegemonialmachtsbestrebungen der USA müssen gestoppt werden!
Die europäischen Bürger, speziell in Deutschland, müssen dieser Bundesregierung nun klarmachen dass es nicht damit getan ist, Flüchtlinge unkontrolliert ins Land zu holen und mittels Geldzahlungen ruhig zu stellen.
Wir müssen auch nicht in den Krieg gegen Syrien einwilligen um friedlich weiterleben zu können.
Was Deutschland wirklich braucht, ist Unabhängigkeit von US-Kriegstreiberei auf Kosten der EU.
Bitte unterzeichnet unsere Petition, bereits am Montag plant Ungarn den ersten Schritt zur Abwehr der Flüchtlingsmassen, statt die hinterhältigen Machenschaften aufzudecken, aus denen diese Menschenmassen resultieren.
Wir können all das noch stoppen! Bitte unterstützt unseren Aufruf für Frieden in Europa!
Wir wenden uns hier NICHT gegen Flüchtlinge! Wir wollen aber die wahrscheinlichen Hintergründe dieses angeblich unerwarteten Flüchtlingsdramas aufklären und die US-Pläne durchkreuzen.
An die USA: wer Freunde wie euch hat braucht keine Feinde mehr.
RUSSISCH:
Мы требуем, чтобы правительство США оплачивало все расходы (проживание, питание, компенсация за утраченное имущество) ежедневно пребывающих в европу беженцев из стран, подвергшихся американской агрессии, таких как Ирак. Мы не воюем с другими странами во всём мире, почему мы должны нести ответственность за последствия американских военных авантюр?
PETITIONSBRIEF AN:
Petitionsausschuss
Bundesregierung
USA muss endlich für die Flüchtlingsströme bezahlen die aus den Kriegshandlungen resultieren!
Pro Libertate startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 101 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.

Quelle: https://www.change.org/p/petitionsausschuss-bundes...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 06.02.2016 | 18:08  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.02.2016 | 22:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.