Täglich mehr als 100 Flüchtlinge im Freistaat Sachsen 17.02.2015

In Sachsen werden Zwischenlösungen fur Aufnahme von Flüchtlingen geprüft.
Sachsen erwagt angesichts der steigenden Asylbewerberzahl weitere Übergangslösungen für die Erstaufnahme, denn inzwischen kommen täglich mehr als 100 Flüchtlinge in den Freistaat.

Wie das Innenministerium mitteilte, entspreche das nicht den Prognosen, die Bund und Länder regelmäßig miteinander austauschen. Sachsen hat dieses Jahr schon über 2.600 Asylbewerber in den Erstaufnahmeeinrichtungen Chemnitz und Schneeberg untergebracht. Zuletzt war zusätzlich eine Turnhalle in Schneeberg als Notunterkunft eingerichtet worden.

Die Behörden stehen unter Zeitdruck. So seien z.B. zwischen der Entscheidung zur Belegung einer Mehrzweckhalle in Meißen und der Aufnahme der Flüchtlinge gerade einmal 36 Stunden vergangen, hieß es.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 17.02.2015 | 10:39  
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 17.02.2015 | 14:33  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 17.02.2015 | 16:17  
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 17.02.2015 | 20:19  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 18.02.2015 | 13:59  
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 18.02.2015 | 19:54  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 19.02.2015 | 05:19  
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 19.02.2015 | 10:01  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 19.02.2015 | 12:16  
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 19.02.2015 | 19:25  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 20.02.2015 | 08:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.