Sachsen schrumpft weiter 8.7.2015

FP Artikel von 09/2014 Foto: Jana Behm
Laut einer aktuellen Studie der Studie der Bertelsmann-Stiftung leben im Freistaat immer weniger Menschen. So geht man davon aus, dass 2030 etwa nur noch 3,8 Millionen Menschen in Sachsen leben. Das sind 240.000 weniger Menschen wie jetzt. Z.B. verliert Falkenstein im Vogtland mehr als 20 Prozent seiner Einwohner.
Weiter geht man davon aus, dass sich die Zahl der über 80-Jährigen gleichzeitig fast verdoppelt wird und somit durch die viel zu wenigen Pflegekräfte Versorgungslücken auf dem Land drohen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.07.2015 | 19:05  
7.345
Jana Behm aus Lößnitz | 08.07.2015 | 20:35  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 08.07.2015 | 23:34  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.07.2015 | 17:58  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 09.07.2015 | 22:17  
7.345
Jana Behm aus Lößnitz | 11.07.2015 | 13:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.