Private Altersvorsorge - Viele Deutsche können sich das Sparen nicht mehr leisten 23.10.2014

Viele Deutsche können sich das Sparen nicht mehr leisten. Viele Bürger in Deutschland haben zu wenig Geld für eine private Altersvorsorge. Laut einer Studie kümmert sich jeder Dritte nicht um seine finanzielle Zukunft. Viele können es sich einfach nicht leisten, Geld langfristig zurückzulegen.
Private Altersvorsorge wird für viele Menschen in Deutschland zunehmend zum Luxus. Das geht aus dem Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) hervor, das an diesem Donnerstag veröffentlicht werden soll und "Spiegel Online" in Auszügen vorliegt. Demnach gaben 30 Prozent der Befragten an, finanziell nicht für die Zukunft vorzusorgen - deutlich mehr als in den vergangenen Jahren.
Etwa jeder Sechste kann sich Vorsorge nicht leisten .
Besonders alarmierend scheint, dass 16 Prozent sich eine Vorsorge nach eigenem Bekunden nicht leisten können. Auch dieser Wert ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Ein finanzielles Polster zur Absicherung werde zwar allgemein als wichtig erkannt, sagte Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon "Spiegel Online". "Gleichzeitig steigt aber die Zahl der Menschen, die angeben, es finanziell nicht stemmen zu können, Geld zurückzulegen."
Die Rente vom Staat wird nicht reichen.

Quelle:
http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/i...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.10.2014 | 17:28  
7.353
Jana Behm aus Lößnitz | 23.10.2014 | 20:11  
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.10.2014 | 00:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.