Mehr Wohnungslosigkeit im Freistaat 23.09.2014

Foto: Jana Behm
Die Diakonie fordert ein Programm für sozialen Wohnungsbau in Sachsen. Referentin Rotraud Kießling erklärte am Dienstag in Radebeul bei Dresden, Menschen mit Schufa-Eintrag oder ohne Mietschuldenfreiheitsbescheinigung hätten derzeit keine Chance, auf dem privaten Wohnungsmarkt eine neue Bleibe
anzumieten. Die Zahl der Fälle pro Jahr habe sich seit 2004 um 78 Prozent auf
2730 erhöht. Das geht aus dem aktuellem Lebenslagenbericht des
evangelischen Wohlfahrtsverbands hervor.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.09.2014 | 00:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.