Kampf gegen Teufelszeug "Crystal" - Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Tschechien 17.07.2014

Sachsen und Tschechien bauen ihre Polizeizusammenarbeit aus. Im Fokus steht dabei vor allem der Kampf gegen die gefährliceh Droge Crystal und den Autoklau.
Sachsens Innenminister Markus Ulbig und der tschechische Innenminister Milan Chovanec unterzeichneten am Donnerstag in Prag eine entsprechende Absichtserklärung.

„Es gilt, diesem Teufelszeug grenzüberschreitend den Kampf anzusagen“, sagte Ulbig. Die Erklärung gilt als Schritt hin zu einem neuen Polizeiabkommen zwischen der Bundesrepublik und Tschechien. Auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich ist am Donnerstag in Prag. Er machte zeitgleich seinen Antrittsbesuch bei Tschechiens Premier Bohuslav Sobotka.

Sachsen und Tschechien wollen in Zukunft noch effektiver gegen Kriminelle vorgehen. Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Innenminister Markus Ulbig unterzeichnen heute in Prag eine Vereinbarung, wonach die Polizeiarbeit zwischen den beiden Ländern verstärkt werden soll. Geplant sind gemeinsame Fahndungs- und Ermittlungsgruppen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.