3.Oktober - Grund zum Feiern des Tages: Das Ende des Datschenschutzes 3.10.2015

Was für ein glänzender Termin. Auf den Punkt genau 25 Jahre nach der Annexion der DDR wird eine der letzten verbliebenen Errungenschaften des hiesigen Sozialismus geschleift. Am 3. Oktober läuft der spezielle Schutz für Datschen aus. Schon am Tag danach kann gekündigt werden, wie des Grundbesitzers Herz es wünscht. Besondere Gründe, die dafür angegeben werden müssten? Wer braucht die schon.

Diese Entscheidung des Bundestags – er votierte schon zu Jahresbeginn gegen eine Verlängerung des Datschenschutzes – ist natürlich zu begrüßen. So wird der Tag der Einheit endlich wieder aufregend. Die Nutzer der immer noch 500.000 Datschen auf ostdeutschem Boden dürften das Wochenende mit großer Spannung erwarten. Was da wohl kommt? Bislang musste man ja annehmen, dass die Ostbevölkerung dem Treiben zum 3. Oktober eher lustlos gegenübersteht. Da wollten die großteils Westdeutschen im Parlament wohl gegensteuern.


Überhaupt: Die Fertigteilbungalows waren in der BRD noch nie gut gelitten. Stehen sie doch für die Trägheit einer Gesellschaft, in der man um Existentielles nicht bangen musste. Dem ist seit 1990 bekanntlich nicht mehr so. Auch die Datschen konnte man erfolgreich aus dem Erscheinungsbild der nun größeren BRD zurückdrängen. Von einer Million zur »Wendezeit« verringerte sich ihre Zahl auf nunmehr gut die Hälfte.

Im Kampf der Groß- gegen die vermeintlichen Spießbürger geht es nun also in die nächste Runde. Das dürfte abermals lehrreich werden. Es wird sich nämlich zeigen, welche Chancen einem die Bundesrepublik eröffnet. Das Neue Deutschland etwa gab zu bedenken: »(...) Datschengrundstücke in attraktiven Lagen, etwa an der Ostsee, kann man gewinnbringender vermarkten als auf Pachtbasis.« Toll, was jetzt alles geht. Noch vor 25 Jahren hätte man sich das im Osten gar nicht träumen lassen. (jos)
Quelle:http://www.jungewelt.de/2015/10-02/065.php
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.10.2015 | 17:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.