125 Jahre gesetzliche Rentenversicherung - Bundeskanzlerin Merkel würdigt Rentenversicherung 2.12.2014

Festakt im Berliner Abgeordnetenhaus

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Rentenversicherung als tragende Säule des Sozialstaats in Deutschland gewürdigt. „Die gesetzliche Rentenversicherung ist und bleibt ein prägendes Zeichen unseres lebendigen Sozialstaats“, sagte sie am
Dienstag in einer Feierstunde zum 125-jährigen Bestehen der gesetzlichen Rentenversicherung in Berlin. An dem Festakt im Berliner Abgeordnetenhaus nahmen zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft teil.
Die Kanzlerin zeigte sich überzeugt, dass die Reformen der vergangenen Jahre dazu beigetragen haben, die gesetzliche Rente „auch in Zukunft auf ein solides Fundament zu stellen“. Ziel der schwarz-roten Koalition sei es, bis Ende 2019 die
Ost-West- Unterschiede im Rentenrecht zu überwinden sowie finanzielle Nachhaltigkeit und angemessene Rentenleistungen für ein angemessenes Auskommen im Alter gleichermaßen im Blick zu behalten.
Die gesetzliche Rentenversicherung steht nach den Worten der Bundesvorstandsvorsitzenden der Deutschen Rentenversicherung Bund, Annelie Buntenbach, für Kontinuität und Anpassungsfähigkeit gleichermaßen. Sie genieße deshalb „nach wie vor eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung“. Die gesetzliche Rentenversicherung in den vergangenen 125 Jahren hat „den Menschen die Sicherheit gegeben, nach einem langen Arbeitsleben eine ausreichende Versorgung erwarten zu können". Dies auch für die Zukunft zu sichern, sei eine Daueraufgabe für Politik, Rentenversicherung und Selbstverwaltung.

Quelle:http://www.deutsche-rentenversicherung.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 02.12.2014 | 18:24  
7.336
Jana Behm aus Lößnitz | 02.12.2014 | 20:03  
54.251
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.12.2014 | 00:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.