Wohlbefinden mit Lavendel 11.07.2015

Wohlbefinden mit Lavendel Foto: Jana Behm
Bereits in der Antike benutzte man den blaublühenden Lavendel als Zusatz für Bäder und Waschungen, um Unreinheiten des Körpers zu verbannen. Die lieblich duftenden Blüten der Pflanze kann man in kleine Beutel füllen und im Kleiderschrank verteilen, um diese zum Vertreiben der Motten zu nutzen. Ebenso kann man sie unter dem Kopfkissen als natürliche Raumbeduftung oder gegen Schlafstörungen verwenden. Auch als Wunderkraut gegen Magenschmerzen, Kopfschmerzen und psychische Anspannung ist es gerade in der heutigen Zeit nicht zu unterschätzen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.