Jüngste Erdbeben sind ein Zeichen für Veränderung 06.08.2014

Die jüngsten Erdbeben im Vogtland haben selbst die Fachleute überrascht. Der Seismologe Siegfried Wendt vom Geophysikalischen Observatorium der Uni Leipzig sieht darin Anzeichen für eine Veränderung. Die kürzer werdenden Abstände und einzelne dominante Ausschläge sprechen gegen die bisher typischen Schwarmbeben. Das Vogtland war in der Nacht zu Montag dem 4. August 2014 erneut von einem Erdbeben erschüttert worden, dessen Zentrum bei Eger in Tschechien lag. Die Stärke auf der Richterskala wurde 4,2 angegeben. Erst Ende Mai hatte ein Beben der Stärke 4,5 die Region erschüttert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.08.2014 | 16:46  
7.344
Jana Behm aus Lößnitz | 06.08.2014 | 22:03  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.08.2014 | 22:22  
7.344
Jana Behm aus Lößnitz | 06.08.2014 | 22:30  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.08.2014 | 22:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.