Geophysiker starten Großprojekt in Tschechien 15.09.2014

In der Tschechischen Republik wollen Wissenschaftler der Universität Leipzig dem Phänomen der sogenannten Schwarmbeben auf die Spur kommen. Zusammen mit anderen Forschern versuchen sie herauszufinden, wie diese Erdstöße entstehen und welche Folgen sie haben.
Insbesondere im Visier: das Gebiet um die früheren Vulkane in Tschechien, den Kammerbühl und den Eisenbühl. Das Erzgebirge liegt in einem der aktivsten Erdbebengebiete Mitteleuropas. Das letzte spürbare Beben gab es Anfang August.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.