Gefiederter Charmeur wird wieder Vater 19.03.2014

Curly- der gefiederte Charmeur im zoo der minis
Ein gefiederter Charmeur namens Curly wohnt seit fast 20 Jahren im Erzgebirge
Ein liebenswerter Emu, der eigentlich in Australien zu Hause ist, lebt in Aue. Viele werden sich bei einem Besuch im zoo der minis sicherlich gefragt haben:“Ein Riesenvogel lebt unter Minitieren, wieso das denn?“ Sein Name ist Curly und immer wieder muss er seinen neugierigen Kopf mit seiner Stirnlocke ständig immer irgendwohin recken. Jeder Besucher und Tierpfleger wird von ihm auf seine Weise begutachtet. Das ist auch der Grund was diesen besonderen Vogel von den Minitieren abhebt und warum man den gefiederten Charmeur bis heute behielt. Ein großer Emu erlangt eine Schulterhöhe bis zu 1 Meter und gehört somit zur größten Vogelart Australiens.
Der Riesenvogel hat zwei besonders kräftige Laufbeine, mit denen er sogar 50 Km/h pro Stunde laufen. Doch nicht nur das, ein Emu kann auch besonders hart zutreten. Bei den Emus brüten einzig und allein die männlichen Vögel. Im Moment brütet und gluckst Emuhahn Curly aus dem Erzgebirge froh vor sich hin. Er hat auch allen Grund dazu. Schließlich wollte man ihn in seinen Vatergefühlen bekräftigen, weshalb man ihm letztlich vier Eier von einer Emuzüchterin aus Krumhermersdorf unterschob. Fast zwei Monate wird es dauern, bis die Emukinder schlüpfen.

Text: Copyright by Jana Behm veröffentlicht bei myheimat am 19.03.2014
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.