Es maikätzelt und frühlingt 10.03.2014

Ein Goldammer legt eine Pause ein
Ob nun Maikätzchen, Krokus, Schneeglöckchen, Märzenbecher, wen zieht es da nicht raus in die Natur. Mit durchschnittlich vier Grad wärmer ist der Winter bis jetzt deutlich viel zu mild ausgefallen. Amsel, Meisen, Spatzen tragen schon Zweige für einen Nestbau zusammen. Neben vielen anderen Sängern trällern Goldammer lustig ihr Lied in der Luft und wo es ihnen gerade noch so beliebt. Sogar ein Zitronenfalter, den man 2013 fast gar nicht zu Gesicht bekam, ist heute bei uns vorbeigeflattert. Die Balkonpflanzen treiben aus und alles frühlingt. Der Streugutbehalter vor dem Haus ist prall mit Streusand gefüllt und keiner schenkt ihm mehr Beachtung wie vor einem Jahr. Das wird auch in den nächsten Tagen so bleiben, denn die Temperaturen bleiben mild.

Text: Copyright by Jana Behm veröffentlicht bei myheimat am 10.03.2014
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.