Waldsterben im Erzgebirge - drei Millionen Euro zahlt Tschechien für die Aufforstung 03.06.2014

Wald im Erzgebirge
In den 80er Jahren hatte saurer Regen zu massiven Waldsterben im Erzgebirge geführt.
Aus diesem Grund will die staatliche Waldverwaltung in Tschechien die Wiederaufforstung im Erzgebirge nun wieder vorantreiben. In diesem Jahr sollen drei Millionen Euro bereitgestellt werden. Überwiegend sollen demnach Rotbuchen und Fichten angepflanzt werden. aber auch um andere Arten wie Tannen, Lärchen oder Birken soll der Bestand ergänzt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.06.2014 | 18:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.