Versprechen von Merkel - Ostdeutsche Renten sollen bis 2020 an Westniveau angeglichen werden 13.08.2014

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angekündigt, dass die ostdeutschen Renten bis spätestens 2020 an das Westniveau angeglichen werden sollen. "2020 soll die Renten-Einheit erreicht sein", sagte die CDU-Vorsitzende der in Dresden erscheinenden "Sächsischen Zeitung". Bis 2017 wolle die Bundesregierung ein Gesetz beschließen, "das den Fahrplan zur vollständigen Angleichung der Rentenwerte in Ost und West festschreibt". Aktuell liegt die Rente in Ostdeutschland bei 92 Prozent des Westniveaus.

Mehr zum Thema
Flexiblere Altersgrenze: SPD setzt sich für Teilrente ab 60 ein
Renten-Klage gescheitert: Verfassungsgericht lässt Senioren abblitzen
Stiftung Warentest: Sozialabgaben schmälern die Bruttorente

Ostdeutschland muss nach Merkels Ansicht auch nach dem Ende des Solidarpakts 2019 besondere finanzielle Zuwendungen erhalten. Bei der Neuregelung des Bund-Länder-Finanzausgleichs müssten "immer noch bestehende Sonderbelastungen wie hohe Arbeitslosigkeit oder Strukturprobleme in allen neuen Bundesländern" berücksichtigt werden. "Mir kommt es darauf an, für die ostdeutschen Bundesländer finanzielle Brüche zu vermeiden."

Allerdings müsse ein künftiger Finanzausgleich auch die regionalen Unterschiede zwischen den einzelnen ostdeutschen Bundesländern sowie die Haushaltsführung jedes Bundeslandes berücksichtigen, erklärte Merkel.
Quelle: http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/i...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.08.2014 | 17:17  
7.378
Jana Behm aus Lößnitz | 13.08.2014 | 19:01  
58.783
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 13.08.2014 | 19:11  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.08.2014 | 23:54  
7.378
Jana Behm aus Lößnitz | 14.08.2014 | 08:05  
58.783
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 14.08.2014 | 19:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.