Mehr Wohnungen für Asylbewerber 6.10.2015

Wie heute ein Radiosender berichtete, sollen In Sachsen auch leerstehende Wohnungen genutzt werden, um Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive unterzubringen. Das hat am Dienstag die Landesregierung beschlossen.

Um die Wohnungen auf Vordermann zu bringen, sollen bis Jahresende 4,9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Das Geld sollen Vermieter bekommen, die Landkreisen und Kreisfreien Städten die Wohnungen für fünf Jahre zur Verfügung stellen.

Innenminister Markus Ulbig sagte, im Gegenzug bekommen sie je nach Fläche zwischen 3.000 und 5.000 Euro. Die Ausstattung soll dem Wohnraum für Sozialhilfeempfänger entsprechen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.10.2015 | 01:04  
7.384
Jana Behm aus Lößnitz | 07.10.2015 | 10:52  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.10.2015 | 04:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.