Lößnitzer Straße ab 14.11.2014 komplett dicht 12.11.2014

Foto: Jana Behm 13.11.2014
Die Bauarbeiten an der McDonalds-Kreuzung in Aue gehen in die letzte Runde. Dies geht nur mit einer Vollsperrung. Autofahrer in und um Aue müssen sich erneut auf eine neue Umleitung einstellen: Die Lößnitzer Straße wird im Bereich McDonalds-Kreuzung ab Freitag komplett gesperrt. Dort gehen die Bauarbeiten für eine neue Linksabbiegespur in die entscheidende Runde - und dies ist nur möglich, wenn die Bundesstraße in diesem Abschnitt in beide Richtungen gesperrt ist.
Schon bislang mussten Autofahrer, die über den Autobahnzubringer nach Aue hineingefahren sind - und sonst am Schnellrestaurant rechts abgebogen wären - ihren Weg über Alberoda nehmen. Daran ändert sich auch nichts. Doch ab Freitag kann der Verkehr stadtauswärts ebenfalls nicht mehr fließen. Die Umleitung führt über die Schwarzenberger Straße, Damaschkestraße, Becherweg und Dr.-Otto-Nuschkestraße auf den Zubringer. "Im Bereich Becherweg-Damaschkestraße muss dazu eine Ampel aufgestellt werden", sagte Lutz Nauke vom Auer Ordnungsamt.
Allerdings wird die Sperrung nicht lange dauern. "Nach jetziger Planung wird die Vollsperrung bereits am Montag, 17. November, wieder aufgehoben", so Nauke. Ab dann können Autofahrer stadtauswärts wieder ganz normal den Weg über die McDonalds-Kreuzung nehmen. Wer in die Stadt fährt, muss dies weiterhin über Alberoda tun. Allerdings auch nicht mehr lange. "Wir schätzen so ein bis zwei Wochen", so Nauke. "Das hängt von der Witterung ab."
Damit dürfte es ab Ende November wieder freie Fahrt auf Aues Straßen geben. Denn die zweite große Baustelle auf der B169 zwischen Aue und BadSchlema ist bereits Geschichte. "Es kann sein, dass wir für Markierungsarbeiten kurzfristig von zwei auf eine Spur verengen müssen", so Nauke. "Aber das betrifft dann wirklich nur ganz kleine Zeitabschnitte."
Dann bleibt eigentlich nur noch die voll gesperrte Zschorlauer Straße. Wenn alles klappt, wird diese am heutigen Abend wieder aufgemacht. Halbseitige Sperrungen sind wegen einiger Restarbeiten allerdings noch denkbar. Nauke: "Dies wird dann über eine Baustellenampel geregelt."

Quelle:http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/L...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.