Karlsbader Thermalgebiet 3. August 2014

Quelle in der Sadova-Kollonade
Filmausschnitt vom Ausflug zur Sadova-Kollonade in Karlovy Vary hier klicken:
http://youtu.be/eudRY_-FRlA
Das Karlsbader Thermalgebiet gehört zu den weltweit bedeutendsten und bekanntesten thermal- und mineralwasserführenden geologischen Strukturen. Die Quellen entspringen in einer tektonisch geschwächten Zone der Erdkruste, die im Norden durch die Randbrüche des Sokolovbeckens und im Süden durch Ausläufer eines tertiären Basaltergusses begrenzt wird. Außerhalb dieser ca. 1,6Km langen und 150 m breiten Zone wurden bislang weder Thermalquellen noch Austritte von gasförmigen Kohlendioxid beobachtet. Die Thermalzone wird häufig auch Rosiwal-Zone genannt, zu Ehren des österreichischen Geologen August Rosiwal (1860 bis 1923). Die Quellen sind in einer Linie angeordnet, die zwischen dem Hochberger-Steg im Dvorak-Kurpark und der Beethoven-Büste vor dem Sanatorium Richmond verläuft. Sie wurden zu Ehren eines berühmten sächsischen Geologen Hoffsche Linie benannt. Thermalwasser befinden sich auch im Flussbett der Tepla und in einigen Kellern. Mit den Karlsbader Quellen sind eng die Kollonaden , Pavillons und Glorietten verbunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.