Das Osterfest steht vor der Tür 06.04.2014

Die Porzellamalerin Marion Krebs präsentiert ein kunstvoll bemaltes Straußeei
Die Freude über das neuerwachte Leben in der Natur führt die Menschen hinaus in die Natur. Beim Anblick von den ersten Frühlingsblühern kommt einem unwillkürlich Goethes Osterspaziergang in den Sinn. So dringt ein buntes Gewimmel aus den quietschend lauten Straßen der Stadt hinaus in die Natur und nimmt seinen Weg durch die Felder und Wälder. So mancher Berg wird aufgesucht und die Ostertage sind zu solchen Unternehmungen geeignet.
Auch die bekannte Porzellanmalerin Marion Krebs aus dem Chemnitzer Stadtteil Grüna demonstrierte vor einiger Zeit im Depot Pohl-Ströher in Gelenau den zahlreichen Besuchern ihr Können. Geradezu mit einer Leichtigkeit zeichnete die Künstlerin ihre Linien auf ein Ei. Ihr Bleistift war vom vielen Malen etwas stumpf. Die Künstlerin, die von 1976 – 1980 den Beruf einer Porzellanmalerin lernte, präsentierte auf ihrem Arbeitstisch in verschiedenen Strohkörben ihre kunstvoll verzierten Schmuckeier. Auf Hühner- und Gänseeiern fand man die verschiedensten fein gearbeiteten Tiermotive von Vögeln, Kücken, Rehkitzen und Katzen wieder.

Text: Copyright by Jana Behm veröffentlicht bei myheimat am 06.04.2014
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
20.620
Frank Kurpanik aus Burgdorf | 06.04.2014 | 18:51  
7.345
Jana Behm aus Lößnitz | 06.04.2014 | 18:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.