Trächtig und dann noch ausgebüxt 15.03.2014

Eine Wüstenfuchsdame Foxy machte sich im zoo der minis in Aue aus dem Staub

Am 12.03.2014 war es passiert. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit eines Tiergartenmitarbeiters und weg war die Wüstenfuchsdame Foxy. Der Wüstenfuchs (Fennek) ist der kleinste aller Wildhunde. Das Besondere an ihm sind seine großen Ohren. Fenneks sind vom Aussterben bedroht und in Tiergärten super selten anzutreffen. Die junge Dame, die nun unerlaubt auf Tour ist, ist relativ zahm, aber auch ängstlich. Im Tiergarten macht man sich große Sorgen um ihr Wohlergehen, zumal sie trächtig ist und man sich Ende März/Anfang April auf Fenneknachwuchs gefreut hatte. Ihre beiden Kumpel Wilma und Woody, die noch im Tiergarten sind, vermissen Foxy auch. Wenn jemand den Fennek sehen sollte, wird darum gebeten, im Tiergarten Aue „zoo der minis“ unter 0176/22828176 oder 0176/22828174 Bescheid zu sagen. Bis dann jemand da ist, kann man Foxy zwischenzeitlich auch mit Rinder- oder Hühnerfleisch oder nassem Katzen- bzw. Hundefutter füttern.

Quelle:www.aue.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.