Interview mit der Buchbloggerin von »Mimis Bookworld«

Ob ein Buch erfolgreich wird oder nicht, hängt heutzutage oft davon ab, wie Buchblogger darüber richten. Zum zehnten Mal gingen die Redakteure der Leipziger Literaturplattform www.leserkanone.de auf Blogbesuch und schauten einer Bloggerin bei ihrer Arbeit über die Schulter. Sie sprachen mit Bloggerin Mimi von http://mimis-bookworld.blogspot.de/ darüber, wie sie zum Bloggen kam, welche Bücher sie rezensiert, auf welche Aspekte sie dabei ihr Hauptaugenmerk legt und was man in ihrem Blog über Rezensionen hinaus finden kann.

– Wer steckt hinter »Mimis Bookworld«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Das bin ich Kamiah – meine Familie nennt mich Mimi – ich bin 19 Jahre alt und komme aus Karlsruhe, Baden-Württemberg.

Mein Blog existiert seit November 2014 und wird seitdem mit Posts gefüttert. Unterstützung habe ich keine, was nicht schlimm ist da eines meiner Mottos wie folgt lautet: Wenn Du möchtest das es in deinem Sinne richtig gemacht wird, mach es selbst!

Den Blog habe ich aus folgenden Gründen erstellt:

Als Gedächtnisstütze, da ich manchmal wenn ich vor meinem Bücherregal stand nicht mehr wusste, ob ich das Buch schon gelesen habe. Und wenn ja, ob es mir gefallen hat oder nicht.

Gleichzeitig kann ich meine Meinung über Bücher kundtun und dabei vielleicht noch den ein oder anderen Leser von einem Buch überzeugen.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Ich lese viel mehr Bücher als ich rezensiere. Das liegt daran, dass ich das Gelesene erst richtig verarbeiten und auch innerlich das Buch abschließen möchte, bevor ich es rezensiere. Genau sagen, wie viele Bücher ich durchschnittlich lese und rezensiere, kann ich leider nicht. Dafür sind es einfach zu viele.

Bücher werden von mir regelrecht verschlungen, dennoch lese ich niemals mehrere Bücher parallel. Das könnte bei mir zu unnötigen Verwirrungen führen, die ich eigentlich vermeiden möchte.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Hmm, es muss mich fesseln und mitreißen bis zum Schluss. Auch ob sich das Buch flüssig lesen lässt ist mir sehr wichtig. Wenn es eine Buchreihe ist, bin ich Cliffhangern nicht abgeneigt.

Wichtig ist für mich auch, dass die Protagonisten und die Handlungsorte detailliert beschrieben und ausgearbeitet sind. Das Cover und der Klappentext müssen mir zusagen, aber das ist schon eine Voraussetzung für den Kauf.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Ein spezielles Buchgenre habe ich nicht. Ich lese ziemlich querbeet, z. B. Liebesromane, Dystopien, Young Adult etc. Aber mein Hauptaugenmerk liegt einfach auf Fantasy-Büchern. Ich denke das liegt daran, dass ich in meinem Leben genug Realität besitze. Und um dieser, wenn auch nur für wenige Stunden, zu entfliehen, lese ich viele Bücher des Genres Fantasy.

Den einzigen Büchern denen ich nichts abgewinnen kann, sind Thriller.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Teils, teils.

Ich habe schon bei Verlagsproduktionen und bei Selfpublishern, Bücher gefunden die mich einfach überzeugt haben. Ich lege eigentlich keinen Wert darauf, sondern lese einfach das was mir zwischen die Finger gerät.

Ich finde es eigentlich sehr gut, dass die Indieautoren immer mehr Zuwachs bekommen. Wie gesagt: Wenn Du möchtest das es in deinem Sinne richtig gemacht wird, mach es selbst!

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Warten kann man es nicht nennen. Wenn eine Anfrage kommt und ich Zeit habe, rezensiere ich gerne Rezensionsexemplare. Aber da ich auch noch viele Bücher auf meinem SuB habe, wende ich mich nicht an die Autoren oder Verlage. Denn schließlich gehört der SuB-Abbau zu einem meiner Ziele.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Ich gebe zu alle die ich mit 5 von 5 Büchern (Bewertungssystem) bewertete habe, sind mir in Erinnerung geblieben.

Ich habe nicht nur ein Lieblingsbuch, sondern viele. Denn in jedem Buch gibt es etwas das mich prägt und nachdenklich stimmt. Daher schaut einfach mal vorbei ;)

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Falls mir ein Buch nicht zusagt oder es mich nicht fesselt/mitreißt breche ich es nicht ab, sondern quäle mich durch. Nur damit ich wenigstens weiß wie es endet. Aber das kam noch nicht oft vor.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Hauptsächlich werden bei mir nur Bücher rezensiert. Aber ich veröffentliche regelmäßig einen Post mit meinen Neuzugängen im Bücherregal. Ich berichte ebenfalls über Besuche auf diversen Buchmessen oder Conventions.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Da wäre einmal Lielan von »Lielan reads« (http://lielan-reads.blogspot.de). Sie ist sehr engagiert was ihren Blog betrifft und einfach eine sehr sympathische Bloggerin. Dazu kommt noch, dass wir so ziemlich den gleichen Büchergeschmack haben.

Das gleiche gilt für Vanessa von »Vanessas Bücherecke« (http://vanessas-buecherecke.blogspot.de/) und für Moni von »Süchtig nach Büchern« (http://suechtignachbuechern.blogspot.de/).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.