Interview mit der Buchbloggerin von »Kunterbunte Bücherkiste«

Ob ein Buch erfolgreich wird oder nicht, hängt heutzutage oft davon ab, wie Buchblogger darüber richten. Zum dreizehnten Mal gingen die Redakteure der Leipziger Literaturplattform Leserkanone.de auf Blogbesuch und schauten einer Bloggerin bei ihrer Arbeit über die Schulter. Sie sprachen mit der Bloggerin der Kunterbunten Bücherkiste darüber, wie sie zum Bloggen kam, welche Bücher sie rezensiert, auf welche Aspekte sie dabei ihr Hauptaugenmerk legt und was man in ihrem Blog über Rezensionen hinaus finden kann.

– Wer steckt hinter der »Kunterbunten Bücherkiste«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Die kunterbunte Bücherkiste gibt es seit Oktober 2014 und durch mehrere Buchgruppen auf Facebook bin ich zum Bloggen gekommen. Ich dachte immer es ist schwer einen Blog aufzubauen, da ich mit der Technik eigentlich auf Kriegsfuß stehe. Nachdem ich aber dann sehr nette Blogger kennen lernen durfte und sie mit tausend Fragen bombardiert habe ist mein Blog entstanden. Ich heiße Doreen, wohne in der Nähe von Stuttgart und bin Krankenschwester mit Leib und Seele. Neben dem Lesen verbringe ich so viel Zeit wie möglich mit meinem Mann und unserer Katze. Der Stubentieger ist beim Lesen auch mein liebster Kuschelpartner.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Pro Monat schaffe ich in der Regel 10 bis 15 Bücher. Wenn Rezensionen eilen lese ich auch mal mehrere parallel, aber wenn mich ein Buch richtig fesselt dann gilt meine ganze Aufmerksamkeit nur diesem einen Buch.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch lässt mich meine Umgebung vergessen und weckt Emotionen in mir. Ich liebe es komplett in einer Geschichte zu versinken. Für mich ist der Spannungsbogen und der Schreibstil sehr wichtig. gern lasse ich mich von Büchern überraschen und versuche möglichst erwartungsfrei an die jeweilige Geschichte heran zu gehen.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Ich komme an Dystopien nicht vorbei, auch lese ich gern historische Bücher, Thriller, Fantasy und New Age Romane. Überhaupt nicht warm werde ich mit Erotikbüchern und Liebesromanen. Das ist gar nicht meines.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Auf meinem Blog stelle ich jeden Monat einen Selfpublishing Autoren näher vor und verlose anschließend auch das Buch. Ich entdecke gern neue Bücher und mache dabei zwischen Verlags- und Indiebuch keinen Unterschied. Ich versuche natürlich die freien Autoren zu unterstützen wo ich nur kann, denn hinter ihnen steht kein Verlag der groß Werbung für sie macht. Ich gestehe, dass ich mittlerweile auch viele Favoriten unter diesen Autoren habe und mittlerweile eher zum Selfpublishingautor greife um mich überraschen zu lassen.

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Ich schaue mir Anfragen genauer an und wenn mir das Buch gefällt rezensiere ich es, aber ich kaufe natürlich auch Bücher selbst, ebenso frage ich bei Verlagen auch das ein oder andere Rezensionsexemplar an. Bei Selfpublishing Autoren kaufe ich in der Regel die Bücher immer selbst.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Hah jetzt kommen die Bücher besagter Selfpublishing Autoren: Es geht los mit »Die dreizehnte Fee - Erwachen« von Julia Adrian - Das war eine extrem gut gelungene Märchenadaption und ich warte sehnsüchtig auf Teil 2. und da ich Märchen extrem toll finde kann ich von Jana Oltersdorff »Des Nachts im finstren Wald« auch jedem empfehlen.

Besonders gut hat mir auch von Stefanie Maucher »Franklin« gefallen ich mochte den schwarzen Humor sehr. Vor kurzen beendet habe ich »Landsby« von Christine Millman - Noch vor dem Ende habe ich mir Teil 2 bestellt. Und jedem nahe legen kann ich die Radioactive-Reihe von Maya Shepherd - das war durchweg eine gelungene Dystopie. Von Felix A. Münter habe ich auch jedes Buch verschlungen, der Autor löst bei mir immer ein packendes Kopfkino aus.

Bei den Verlagsbüchern hat mir »Die Kannibalen von Candyland« vom FESTA Verlag sehr gut gefallen, hier fand ich wieder besonders den schwarzen Humor toll. »Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken«, »Red Rising«, die »Waterfire Saga 1 - Das erste Lied der Meere« und »Skylark 1 - Der eiserne Wald« waren Bücher in denen ich regelrecht versunken bin. Es gab so viele tolle Bücher dieses und letztes Jahr. Mein absoluter Favorit ist aber »Das Vermächtnis der Lovegroves 1 - Eiskalter Atem« von Alyxandra Harvey das ist auch eines der wenigen Bücher welches einen festen Platz in meinem Regal für immer erhalten hat.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Ja es gab ein paar Bücher die einfach nicht meinen Geschmack getroffen haben. Das war zum einen »You - Du wirst mich lieben«. Das Buch hat mich einfach nur verwirrt, genau so ging es mir mit »Infinity Drake 1 - Scarlattis Söhne«. Aber nur weil mir ein Buch nicht gefällt muss es kein schlechtes Buch sein.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Ich veröffentliche einmal im Monat ein kurzes Interview mit einem Selfpublishing Autoren und stelle ein Buch des Autors vor, anschließend gibt es das Buch zu gewinnen. Ich stelle jeden Monat meine favorisierten Neuerscheinungen für den nächsten Monat vor. Am Ende eines jeden Monats gibt es von mir eine kurze Lesezusammenfassung, bei der ich das Buch des Monats küre, auch das gibt es anschließend zu gewinnen. Bald startet auch meine erste Blogtour, auf die bin ich schon ganz gespannt und auch ich habe mich mal an »das Schreiben« gewagt und einen Auszug davon auf meinem Blog.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Es gibt so viele wundervolle Blogs und ich durfte schon so viele nette Blogger kennen lernen. Zu Jenny von »Jennys bunte Bücherkiste« (http://jennysbuecherkiste.blogspot.de/), Nici von »Nici's Buchecke« (http://nicis-buchecke.blogspot.de/), Nadine von »Nadines Bücherwelt« (http://everyones-a-book.blogspot.de/) habe ich mittlerweile einen sehr herzlichen und freundschaftlichen Kontakt. Die Mädels haben außer tollen Buchtipps auch immer ein offenes Ohr und stehen mir mit Rat und Tat zur Seite. Mit der lieben Nici habe ich mich auch schon ein paar mal getroffen und die Leipziger Buchmesse unsicher gemacht.

Allen Fantasyfans kann ich auch »Ich liebe Fantasybücher« bei Facebook nahe legen (https://www.facebook.com/pages/Ich-liebe-Fantasyb%...). Und wer sich Rezensionen lieber als Video ansieht findet bei der bezaubernden Simone genau das Richtige: »Madame Book« (https://www.facebook.com/pages/Madame-Book/4459768...)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.