Interview mit der Buchbloggerin von »Denises Welt«

Ob ein Buch erfolgreich wird oder nicht, hängt heutzutage oft davon ab, wie Buchblogger darüber richten. Zum zweiundfünfzigsten Mal gingen die Redakteure der Literaturplattform www.leserkanone.de auf Blogbesuch und schauten einer Bloggerin bei ihrer Arbeit über die Schulter. Sie sprachen mit der Bloggerin von http://deeniseswelt.blogspot.de/ darüber, wie sie zum Bloggen kam, welche Bücher sie rezensiert, auf welche Aspekte sie dabei ihr Hauptaugenmerk legt und was man in ihrem Blog über Rezensionen hinaus finden kann.

– Wer steckt hinter »Denises Welt«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Hinter dem Blog »Denises Welt« steckt ein dreizehnjähriges Mädchen mit einer Leidenschaft zu Büchern. Ich besuche die 8 Klasse einer Realschule. Neben der Schule habe ich das Lesen für mich entdeckt. Bücher waren jedoch nicht immer ein Bestandteil meines Leben. Vor einigen Jahren habe ich mich damit nicht auseinandergesetzt und hielt dementsprechend nicht viel von Büchern. Ich bin mir selbst nicht ganz sicher, was mich umgestimmt hat. Doch irgendwie fing ich an Bücher zu lesen und fand Gefallen daran. Und daraus entwickelte sich, langsam aber beständig, eine Leidenschaft, die mit jedem Buch weiterwächst.

Eines Tages surfte ich im Internet herum und entdeckte einen Blog. Zunächst war ich ein bisschen irritiert, denn ich habe vorher noch nie etwas von Blogs gehört. Nachdem ich ein wenig herumgeschaut hatte, entschloss ich mich, es auch mal mit einem Blog zu versuchen. Der erste Blog-Post ging dann am 18.Januar.2015 online; ganz traditionell mit einem »Herzlich Willkommen auf meinem Blog«-Post. »Aller Anfang ist schwer«, heißt es ja, doch wenn ich an mein Blog-Anfang zurückdenke, kann ich mich nur an positives erinnern. Und da trudelte der erste Kommentar ein und ich weiß noch genau, was für ein unbeschreiblich tolles Gefühl das war. Mittlerweile stehen 73 Leser hinter mir und meinem Blog und ich kann das ganze immer noch nicht richtig realisieren :)

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Ich lese im Monat meist so um die 5, 6 Bücher, wenn ich in keine Leseflaute falle. Alle Bücher, die ich lese, rezensiere ich auch. Manchmal kann es natürlich vorkommen, dass ich keine Lust auf das Rezensieren habe oder es auch mal vergesse, das ist aber sehr selten der Fall.

Inzwischen lese ich ab und zu schon mehrere Bücher parallel. Was vor ein paar Monaten noch undenkbar für mich gewesen wäre, ist jetzt schon fast normal geworden. Eigentlich bin ich kein großer Fan von mehreren Bücher gleichzeitig lesen, weil ich mich dann nicht richtig auf ein Buch konzentrieren kann, aber manchmal kommt es eben wie es kommt. Dann pausiert man mal das eine Buch, weil es einen nicht fesselt, dann lässt man das nächste Buch aus irgendeinem Grund auch wieder liegen und fängt noch ein neues an – ich versuche trotzdem es möglichst zu vermeiden, da ich jedem Buch gleich viel Konzentration und Aufmerksamkeit schenken will.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch sollte mich in seinen Bann ziehen können und mich emotional mitreißen. Es sollte in mir die verschiedensten Emotionen auslösen. Dann wäre es natürlich praktisch, wenn ich mich mit dem Protagonistin verbunden fühle, denn das löst bei mir direkt Gefühle aus: Ich fühle, weine, lache, freue mich mit ihm. Ein gutes Buch beinhaltet für mich auch eine interessante Handlung und Charaktere, die nicht 0815 sein sollten.

Meistens konzentriere ich mich auf meine Gefühle während des Lesen, wie ich mit den Charakteren klar komme und ob die Handlung spannend ist und meinen Geschmack trifft – und dann kommt es auf die Intensität meiner Faktoren an: Je stärker die Faktoren auf mein Buch zu treffen, desto höher und besser fällt meine Bewertung aus..(ich hoffe, das ist verständlich ^^)

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Ich lese liebend gerne Fantasy, mit all seinen Unterkategorien. Meiner Meinung nach ist Fantasy sehr umfangreich: Es erstaunt mich immer wieder, wie viele verschiedene Kategorien es gibt und wie unterschiedlich diese sein können. In diesem Genre findet man immer was neues und es wird auch niemals langweilig, das gefällt mir an diesem Genre so.

Abgeneigt bin ich eigentlich gegen kein Genre, aber es gibt schon einige, die mich nicht besonders interessieren: zum Beispiel historische Romane oder Krimis.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Darüber habe ich noch nicht wirklich nachgedacht.Größenteils lese ich, wie ich gerade feststelle, Verlagsproduktionen, aber das liegt daran, dass sie viel verbreiteter sind und somit mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Ich finde es bemerkenswert, wie viel Arbeit und Liebe die meisten Selfpublisher in ihre Bücher stecken. Meinen Respekt haben sie! Generell würde ich sagen, dass es mir recht egal ist – schließlich kommt es ja auf das Buch an sich an, oder? :)

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Tatsächlich haben sich schon zwei nette Autorinnen gemeldet, die mir ein Rezensionsexemplar angeboten haben, was mich natürlich sehr gefreut hat. Ich würde nicht sagen, dass ich darauf warte. Manchmal gibt es noch Momente, wo ich mir als Bloggerin denke, »naja, bin ich jetzt dreist, weil ich gerne ein Rezensionsexemplar haben würde?«, deshalb bin ich in der Hinsicht noch ein wenig scheu. Autoren direkt angefragt habe ich noch nicht. Aber da gibt es ja das Bloggerportal, das uns Blogger und auch den Verlagen viel erleichtert. Dort habe ich schon ein wenig was angefragt und habe tatsächlich schon 2 Exemplare bekommen :) Und rezensieren tue ich meistens alle meine Bücher, egal ob selbst gekauft oder nicht.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Erinnerung geblieben sind mir..

Zum Beispiel Obsidian.

Dieses Buch ist unheimlich spannend und konnte mich total fesseln. Der Schreibstil war sehr angenehm. Die Handlung war, für mich, was ganz neues und zugleich sehr interessanter. Obsidian gehört schon seit längerem zu meinen Lieblingsbüchern.

Auch die Göttlich-Trilogie..

hat mir so gut gefallen! Wenn ich an diese Trilogie zurückdenke, spielt sich ein Film in meinem Kopf ab. Es konnte mich sehr mitreißen und hat bei mir so viele Emotionen hervorgerufen..

Ich könnte jetzt natürlich weitere aufzählen, aber ich belasse es bei diesen beiden, da sie mir am stärksten im Gedächtnis geblieben sind und sie eine einzigartige Spur in meinem Herzen hinterlassen haben.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Ja die gibt es leider immer! Abgebrochen habe ich bisher nur eins und ich hoffe ja, dass ich es irgendwann doch noch zu Ende lesen werde. Und das war »Der Kuss der Ewigkeit« von Kalayna Price, ich wurde weder mit der Protagonistin noch mit der Handlung warm.. Schade! Und auch »Touched« von Corrine Jackson hat mir leider so gar nicht gefallen.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Auf meinem Blog gibt es noch einiges mehr als nur Rezensionen – zu finden sind zum Beispiel auch Serien & Film-Tipps, TAGs, Monatsrückblicke, Leselisten und ich mache bei einigen Aktionen von anderen Bloggern mit.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Ja, ich habe Kontakt zu anderen Bloggern und das finde ich total toll! So lernt man viele neue Leute kennen und kann sich austauschen.

Kates Bücherregal: Sie ist mir sehr sympathisch, weil sie so offen und freundlich ist. Ihre Posts sind meistens sehr interessant und es macht immer Spaß sich mit ihr zu unterhalten!

Tiana's Bücherfeder: Tiana kenne ich gerade mal einen Tag und trotzdem bin ich schon jetzt froh sie kennengelernt zu haben. Sie scheint eine tolle und nette Person zu sein und ich merke jetzt schon, dass wir ähnliche Ansichten vertreten. Und unser Buchgeschmack ist auch sehr ähnlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.