Interview mit der Buchbloggerin von »Bücher sind Freunde«

Ob ein Buch erfolgreich wird oder nicht, hängt heutzutage oft davon ab, wie Buchblogger darüber richten. Zum zehnten Mal gingen die Redakteure der Leipziger Literaturplattform www.leserkanone.de auf Blogbesuch und schauten einer Bloggerin bei ihrer Arbeit über die Schulter. Sie sprachen mit der Bloggerin von http://buechersindfreunde.blogspot.de/ darüber, wie sie zum Bloggen kam, welche Bücher sie rezensiert, auf welche Aspekte sie dabei ihr Hauptaugenmerk legt und was man in ihrem Blog über Rezensionen hinaus finden kann.

– Wer steckt hinter »Bücher sind Freunde«? Seit wann gibt es Ihren Blog? Was hat Sie damals dazu gebracht, ihn zu erschaffen?

Mein Name ist Sarah, ich bin 24 Jahre alt und wohne an der schönen Ostsee. Ich arbeite als staatlich anerkannte Erzieherin und diese Arbeit ist nicht nur mein Beruf, sondern meine Berufung! In meiner Freizeit lese ich furchtbar gerne Bücher und entfliehe so dem Alltagsstress. Wenn ich nicht gerade vor einem Buch sitze oder an meinem Blog arbeite, findet man mich an der frischen Luft oder in der Stadt zum shoppen oder Kinobesuch. Meinen Blog habe ich im März diesen Jahres gegründet, weil sich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis einfach niemand gefunden hat, der meine Leidenschaft für Bücher teilt. Ich bin aber sehr kommunikativ und obwohl ich auf dem Lande wohne, gibt es so für mich immer die Möglichkeit neue Buchschätze zu entdecken oder meine Meinung zu tollen Büchern kund zu tun.

– Wie viele Bücher lesen bzw. rezensieren Sie im Schnitt? Lesen Sie immer nur ein Buch, oder lesen Sie mehrere Bücher parallel?

Das ist immer sehr unterschiedlich und hängst stark davon ab, wie ich arbeitstechnisch eingespannt bin. Im Schnitt sind es pro Monat aber so zwischen 5-8 Büchern die ich lese. Davon rezensiere ich wenn es mir zeitlich möglich ist alles, ansonsten wähle ich die aus, die mich emotional in besonderer Art und Weise berührt haben.

Ich lese immer nur ein Buch gleichzeitig, damit dieses dann auch meine volle Aufmerksamkeit bekommt. Jedes Buch ist ein Schatz und wird von mir auch als solches behandelt.

– Was macht für Sie ein »gutes Buch« aus? Auf welche Faktoren legen Sie beim Lesen und Bewerten Ihr Hauptaugenmerk und warum?

Ein gutes Buch muss mich berühren, dass kann auf vielfältige Art und Weise geschehen. Manchmal ist es der Handlungsverlauf, ein anderes Mal ist es einer der Charaktere der mich besonders anspricht und berührt. Dies ist bei jedem Buch anders.

Beim Lesen muss mich natürlich der Schreibstil des Autors oder der Autorin ansprechen. Wenn es sich für mich nicht flüssig liest, kann es von mir schon mal keine gute Bewertung bekommen. Ansonsten achte ich darauf, dass die Charktere gut gezeichnet sind und das die Handlung für mich logisch aufgebaut ist. Bestimmte Kriterien gibt es für mich nicht, denn jedes Buch ist einzigartig.

– Sind Sie auf spezielle Buchgenres spezialisiert? Wenn ja, was gefällt Ihnen an diesen Genres besonders? Gibt es Buchgenres, die Sie generell gar nicht lesen?

Ich lese besonders gerne Bücher aus dem Jugendbuch/Fantasy bzw. nur Fantasy Genre und Dystopien. New Adult und Liebesromane sind aber auch öfter mal dabei. Mit den Protagonisten in Jugendbüchern kann ich mich meistens sehr gut identifizieren und wenn es dann noch gepaart mit Fantasy Elementen ist, ist es fast perfekt. Ich liebe es, in fremde Welten abzutauchen in denen Dinge möglich sind, von denen man sonst nur träumen kann. Dqs macht für mich den Reiz an fantastischen Geschichten aus.

Eigentlich bin ich für fast jedes Buch offen, nur mit Krimis kann ich mich nicht so richtig anfreunden, die mag ich auch nicht im Fernsehen.

– Lesen Sie nur Verlagsproduktionen, oder besprechen Sie auch die Bücher von Selfpublishern? Was halten Sie generell davon, dass immer mehr Bücher in Eigenregie produziert werden?

Hauptsächlich lese ich Verlagsproduktionen, aber ab und zu ist auch mal ein Buch eines Selfpublishers dabei. Oft frage ich mich dann, warum dieses Buch noch kein Bestseller ist. Da gibt es wirklich versteckte Buchperlen. Leider sind diese Bücher oft nur im E Book Format erhältlich und da ich leidenschaftliche Buchsammlerin bin, bevorzuge ich dann erst mal neue Printexemplare.

Jeder der sich traut, sein Buch in Eigenregie zu produzieren, ist wirklich sehr mutig und ich ziehe meinen imaginären Hut vor diesem Autor. Es zeigt, dass diese Menschen an ihre Geschichte glauben und sie alles dafür tun, damit sie mit der Welt geteilt wird. Macht weiter so, denn die Menschheit braucht neue Ideen und Geschichten!!!

– Warten Sie darauf, dass Autoren oder Verlage Sie anschreiben und Ihnen Rezensionsexemplare anbieten, oder wenden Sie sich selbst an sie? Oder rezensieren Sie gar nur die Bücher, die Sie sich selbst kaufen?

Meistens schreibe ich Verlage direkt an und frage nach Rezensionsexemplaren. Ich bin immer wieder so glücklich und dankbar darüber, wenn ich ein Buch rezensieren darf. Das ist ein wirkliches Geschenk! Ansonsten kaufe ich die meisten Bücher selber, oft auch gebraucht oder ich tausche in verschiedenen Foren.

– Welches Buch oder welche Bücher sind Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben, seitdem Sie Ihren Blog gestartet haben? Was gefiel Ihnen an ihnen ganz besonders gut?

Jedes Buch was ich lese bekommt einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Sie werden meine neuen Freunde und diese Freundschaft dauert auch an. Highlights gab es in den letzten Monaten einige, besonders positiv in Erinnerung ist mir aber die Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa und die New Adult Reihe AFTER von Anna Todd im Gedächtnis geblieben. Beide Buchreihen haben mich gefesselt, berührt und fast zur Verzweiflung gebracht, weil der Handlungsverlauf einfach so wahnsinnig unvorhersehbar war. Diese Bücher haben mich auf ganzer Ebene geflasht und ich lege sie allen ans Herz.

– Gab es Bücher, die Ihnen überhaupt nicht gefallen haben oder bei denen Sie das Lesen gar abgebrochen haben? Welche waren das, und was missfiel Ihnen an ihnen?

Nein, ich habe kein Buch abgebrochen und jede Geschichte hat ihren eigenen Charme, auch wenn ich beim Verlauf oder den Charakteren nicht immer voll und ganz mitgehen kann.

– Werden auf Ihrem Blog nur Bücher rezensiert, oder können Ihre Besucher auch andere Dinge bei Ihnen lesen?

Auf meinem Blog gibt es neben Rezensionen auch Infos zu Neuerscheinenungen, bzw. Verlags- oder Autoren Aktionen. Ich stelle regelmäßig meine neuen Buchfreunde (Neuzugänge) vor und geplant sind auch Aktionen gemeinsam mit anderen Buchbloggern. Ansonsten nehme ich an verschiedenen Lesechallenges teil, informiere über meine Lesefortschritte oder Lieblingsbücher. Mein Blog ist ständig im Auf- und Umbau und so wird es immer wieder etwas neues zu entdecken geben.

– Haben Sie Kontakt zu anderen Bloggern? Wenn ja, könnten Sie unseren Lesern vielleicht zwei oder drei von ihnen besonders ans Herz legen? Was schätzen Sie an ihnen?

Ich habe regelmäßigen Kontakt zu verschiedenen Bloggern. Meine Lieblingsblogs kann man auf meinem Blog entdecken. Würde ich hier jetzt namentlich welche erwähnen, hätte ich Angst, jemanden zu vergessen und damit zu verletzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.