Wenn Mustangs gegen Farmer spielen ...

  Lehrte: Sporthalle | ... dann handelt es sich nicht zwangsläufig um eine romantische Westernscene. Nein, es kann auch um die Sportart "Baseball" gehen. So hatte die Baseball-Jugendspielgemeinschaft des TSV 03 Sievershausen/TSV Friesen Hänigsen zum zweiten Spieltag der Schülerrunde des Niedersächsischen Baseballverbandes eingeladen und sieben Mannschaften aus dem gesamten Bundesland kamen in die Sporthalle am Riedweg nach Hämelerwald.

In der sehr gut besuchten Sporthalle traten Schüler von 7 bis 11 Jahre gegeneinander an. Viele Eltern feuerten die Kinder frenetisch an, wenn sie sich von Base zu Base vorkämpften, um schließlich über die Home plate zu rutschen und einen Run für ihr Team zu erzielen. Aber auch viele Neugierige, die sich mal die Sportart, die ihren Ursprung in den USA hat, anschauen wollten, waren begeistert. Nach anfänglichen Unsicherheiten über die unbekannten Regeln, stellte sich auf der Tribüne nach den Erläuterungen des nebenstehenden Fachpublikums schnell Interesse über die dynamischen Aktionen auf dem Hallenboden ein. Die Kinder waren mit viel Freude und auch Ehrgeiz dabei. Da flog schon einmal ein Schläger in die Ecke oder ein Handschuh durch die Halle, wenn eine Aktion nicht glückte. Es war aber beeindruckend zu sehen, wie gut die Kids schon mit Ball, Schläger und Handschuh umgehen konnten.

In einer Runde "Jeder gegen Jeden" traten die Teams mit den interessanten Namen Aurich Shoreliners, Bremen Dockers, Dohren Wild Farmers, Gleidingen Mustangs, Hannover Regents, Lüneburg Woodlarks und eben der Gastgeber Sievershausen/Hänigsen Farmers gegeneinander an.

Favorisiert waren die Mannschaften aus Aurich und Lüneburg, die bereits beim ersten Spieltag in Lüneburg vorne lagen. Und tatsächlich waren die Lüneburg Woodlarks an diesem Tag nicht zu schlagen. Ebenfalls einen guten Tag erwischten die Bremen Dockers. Sie verloren nur das Spiel gegen die Woodlarks. Beide Teams belegen nach dem zweiten Spieltag die ersten beiden Plätze. Die bisher führenden Aurich Shoreliners mussten in Hämelerwald vier Niederlagen hinnehmen und fielen auf den vierten Platz noch hinter den Hannover Regents zurück.

Auch das Team von Thomas Müller aus Sievershausen und Hänigsen konnte sich steigern. Drei Spiele konnten diesmal siegreich gestaltet werden. Und auch im abschließenden Spiel gegen die Hannover Regents war ein Sieg möglich. Man konnte zwar erreichen, dass die Hannoveraner nach drei Innings nur vier Runs erreichten, aber die eigene Offensive war in diesem Spiel ebenfalls nur ein "zahnloser Tiger" und schaffte nur 2 Runs. Hier war mehr drin. Letztlich reichte dies in der Gesamtwertung zu Platz fünf.

Insgesamt waren die Organisatoren um Spartenleiter Mirko Jahnel sehr zufrieden mit dem Ablauf und dem Zuspruch der Zuschauer. Auch von den anderen Teams kamen nur lobende Worte. Zum abschließenden dritten Spieltag müssen die Farmers nun nach Dohren in die Nähe von Hamburg fahren.

Ansprechpartner für interessierte Kinder und Jugendliche sind TSV 03 Sievershausen-Spartenleiter Mirko Jahnel (05175/980488) und Trainer Thomas Müller (05175/955950).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.