TSV weist Wedemark im Rückspiel in die Schranken

Mit 3:4 hat TSV 03 Sievershausen gegen SC Wedemark vor knapp einem Monat verloren. An diesem Sonntag fand das Rückspiel statt, für die Jungs von Marcus Kallmeyer hieß das Wiedergutmachung.

Schon in der ersten Halbzeit war der TSV spielerisch überlegen, konnte sich jedoch noch keine zwingenden Chancen herausspielen. So plätscherte das Spiel erstmal dahin und bot in den ersten 45 Minuten wenige Höhepunkte.

In der zweiten Halbzeit machten die Sieverhshäuser mehr Druck und gingen in der 50. Minute durch Mittelstürmer Robin Guenther in Führung. Nils Höpner hatte zuvor einen Flugball mit dem Kopf quer gelegt und den freistehenen Guenther in der Mitte mustergültig bedient. Nach der Führung spielte der TSV frei auf und drückte auf den zweiten Treffer. In der 75. Minute war es wieder Guenther, der nach einem Steilpass von Robert Braul seinen zweiten Treffer erzielte. Der SC hatte Sievershausen jetzt nicht mehr viel entgegenzusetzen und konnte sich nur noch über einige Konter in die gegnerische Hälfte spielen. Den Schlusspunkt der Partie legte wieder einmal der überragende Guenther, der mit seinem Hattrick das

3:0

perfekt machte.
_______________________________________________________________________

Aufstellung:

Dreyer,
T. Zimmermann, Matze, Jochen (Thorns)
Höpner, Richard Braul, Jaremko (Wolter), Robert Braul
Bittner, Guenther, Lupke (Hausfeld)

Tore:

1:0 Guenther 50'
2:0 Guenther 75'
3:0 Guenther 90'
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.