TSV Burgdorf/Badminton: Vizemeisterschaft rückt für die 2. Mannschaft in greifbare Nähe

Roy Gündel schreibt für die TSV
Ohne Leistungsträgerin Kathleen Schön startete die TSV Burgdorf in das neue Jahr. Vor heimischer Kulisse in der Gymnasiumsporthalle ging es zunächst gegen Spitzenreiter Hannover 96. Trotz eines knappen 3:5 im Hinspiel, sah sich das Team um Kapitän Klaus Klatt hier als krasser Außenseiter, zumal die 96er ohne jeden Punktverlust nach Burgdorf reisten. In den Doppeln setzte es dann auch gleich zwei klare Zweisatz-Niederlagen für Gündel/Richter und Klatt/Fromme. Das Damendoppel Helfers/Fromme konnte dagegen punkten und auf 1:2 verkürzen. Philipp Fromme schaffte mit seinem Einzelsieg einen kurzfristigen Ausgleich zum 2:2. Im anschließenden Dameneinzel ersetzte Nicole Helfers Kathleen Schön und machte ihre Sache sehr gut. Unterm Strich stand aber leider eine knappe 26:28, 21:11 und 16:21-Niederlage. Auch Stephan Richter unterlag, so dass es vor dem abschließenden Einzel von Klaus Klatt und dem Mixed Gündel/Richter bereits 2:4 aus Sicht der Auestädter stand. Beide Partien gingen in den dritten Satz. Während das Mixed in einem dramatischen Finish hier mit 24:22 die Oberhand behielt, musste sich Klatt jedoch mit 12:21 geschlagen geben. Erneut ging das Spiel mit 3:5 an Hannover 96. Schade vor allem, weil einige Niederlagen denkbar knapp waren.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den direkten Kontrahenten um die Vizemeisterschaft, die SG Schwalbe/Bemerode. Bereits im Hinspiel ging es bei der 3:5 Niederlage sehr ausgeglichen zu. So sollte es auch diesmal sein. Klaus Klatt und Philipp Fromme setzten sich in ihrem Doppel ebenso durch wie Monika Fromme und Nicole Helfers. Das Mixed Fromme/Gündel erhöhte wenig später auf 3:1. Während Stephan Richter sein Einzel anschließend abgab, erhöhte Nicole Helfers im Dameneinzel auf 4:2. Nun mussten die beiden Einzel von Klaus Klatt und Philipp Fromme entscheiden. Klatt unterlag zunächst in zwei Sätzen und auch Fromme verlor den ersten Satz mit 19:21. Im zweiten Satz ging es bis zum Ende spannend zu. Nach zwischenzeitlicher 16:10-Führung musste er mehrere Matchbälle abwehren, bevor er sich dann doch mit 24:22 durchsetzte und damit einen dritten und entscheidenden Durchgang erzwang. Nach großem Kampf konnte Fromme diesen schließlich mit 21:14 für sich entscheiden, wodurch er zum umjubelten Matchwinner beim 5:3-Sieg wurde.

Durch den Sieg bleibt die TSV Burgdorf weiter punktgleich mit Bemerode im Rennen um die Vizemeisterschaft. Im Februar geht es dann unter anderem mit dem Vergleich gegen Weiß-Blau Hannover weiter, dem anderen direkten Kontrahenten hinter dem wohl feststehenden Meister Hannover 96.


Roy Gündel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.