TSV Burgdorf/Badminton: U19 Mini Kreisklasse holt einen Punkt

Der 2. Spieltag der U19 Minimannschaft fand in der heimischen Realschulsporthalle statt.

Zunächst trat das Team um Betreuer Wolfgang Kammler gegen den SSV Langenhagen an. Nachdem Catrin Wittig und Philipp Jakoby ihr Doppel klar verloren hatten, erspielten Malena Wrensch und Moritz Pich mit einem Sieg in ihrem Doppel den Ausgleichspunkt für die TSV. Moritz und Philipp konnten durch ihre Einzelsiege zwei weitere Punkte zum 3:3 unentschieden beisteuern. „Alle haben sich steigern können und wir sind sehr zufrieden mit dem Punktgewinn“, freute sich Wolfgang.

Als nächstes musste man gegen den TK Berenbostel ran. Hatte man das Hinspiel noch deutlich mit 6:0 verloren, wollte die Mannschaft in dieser Begegnung wenigstens das ein oder andere Spiel gewinnen. Leider wurden die Doppel erneut klar verloren und auch die Punkte aus den ersten beiden Einzeln musste man dem Gegner überlassen. Moritz und Philipp konnten in ihren Einzeln aber überzeugen und gewannen diese, so dass das Spiel am Ende nur mit 2:4 verloren ging.
„Immerhin eine Steigerung von 100%“, schmunzelte Wolfgang Kammler!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.