TSV Burgdorf/Badminton: Sieg und Niederlagen für 3. und 4. Mannschaft

Gastgeber des fünften Spieltages der 2. Kreisklasse war am vergangenen Wochenende der Heeßler SV in der Realschulhalle Burgdorf. Die dritte und vierte Mannschaft spielten in „heimischer Halle“ jeweils gegen Heeßel 3 und
SG Schwalbe/Bemerode 5.
Im ersten Spiel hatte die 3. Mannschaft die SG zu Gast. Die Herrendoppel
Michael Helfers/Jan Prex und Wolfgang Kammler/Ingmar Thiemann waren an diesem Tag chancenlos und verloren klar in zwei Sätzen. Nach anfänglicher
„Morgenmüdigkeit“ und einem Strategiewechsel gelang es aber dem Damendoppel
Kirsti Falkenhagen/Anni Berwing den Punkt für das Team zu sichern. Kirsti konnte sich im Dameneinzel zunächst auch nicht auf ihre Gegnerin einstellen und verlor den ersten Satz knapp mit 20:22. Nach einer kleinen „Coachinghilfe“ im zweiten Satz hatte sie ihre Gegnerin klar im Griff und gewann das Spiel im dritten Satz deutlich mit 21:8. Die drei Herreneinzel von Michael Helfers, Ingmar Thiemann und Jan Prex wurden durch viele leichte Fehler und ungenaues Spiel verloren. So konnte das Mixed nur noch zur Ergebnisverbesserung beitragen. Wolfgang Kammler/Melissa Kalla konnten den ersten Satz Dank der Fehler des Gegners noch für sich entscheiden, ließen sich in Satz zwei aber aus der Ruhe bringen. Auch eine Umstellung im dritten Satz reichte nicht aus und so wurde auch das Mixed im 3. Satz mit 16:21 verloren. Wie im Hinspiel entschied die SG Schwalbe/Bemerode 5 das Spiel mit 6:2 für sich.
Die 4. Mannschaft spielte im ersten Spiel gegen Heeßel. Hier wollte man den Hinspielerfolg wiederholen. Das eingespielte Herrendoppel Horst Buchholz/Markus Friehe gewann demnach den ersten Punkt. Das Damendoppel Johanna Friehe/Birgit Hennig, wie immer eine „Bank“, sicherte dem Team den zweiten Punkt. André Machann/Thorsten Zielke waren im ersten Herrendoppel jedoch chancenlos. Anschließend verloren Horst und André ihre Einzel und das Mixed Friehe/Hennig ebenfalls knapp in zwei Sätzen, so dass Heeßel mit 4:2 in Führung ging. Mit dem Einzelsieg von Thorsten, lag es jetzt in den Händen von Johanna, ein Unentschieden zu sichern. Leider verlor Johanna nach gutem Spiel und hartem Kampf im dritten Satz mit 16:21, so dass Heeßel mit 5:3 gewann.

Das zweite Spiel wollte die 3. Mannschaft gegen Heeßel erneut gewinnen, da man bereits im Hinspiel gegen diesen Gegner mit 6:2 gepunktet hatte. Den ersten Punkt lieferte dann auch das Herrendoppel Jan Prex/Nihat Duran nach hartem Kampf. In einem ausgeglichenen Spiel gewannen sie den dritten Satz knapp mit 21:19. Das erste Herrendoppel Kammler/Thiemann verschlief den ersten Satz, fand erst im zweiten Satz zurück ins Spiel und gewann diesen knapp mit 24:22. Nach einer 11:4 Führung im 3. Satz schienen sie jedoch Torschlusspanik zu bekommen, verspielten die letzten Punkte und verloren denkbar knapp mit 20:22. Das Damendoppel Falkenhagen/Kalla ließen durch ein schnelles Spiel hingegen nichts anbrennen und sicherte den zweiten Punkt. Kirsti nutzte im Dameneinzel ihre bereits gesammelte Spielpraxis und konnte mit 21:14/14 gewinnen. Genauso souverän spielte Nihat das 3. Herreneinzel und gewann deutlich mit 21:14/5. Michael hatte einen sehr laufstarken Gegner im 1. Herreneinzel, dem er sich mit 12/14:21 geschlagen geben musste. Im 2. Herreneinzel verlor Wolfgang im 3. Satz die Konzentration und musste dieses Spiel seinem Gegner überlassen. Jetzt musste das Mixed Berwing/Helfers den fünften Punkt zum Sieg erspielen. So ließen die beiden dem Gegner nicht ins Spiel finden, gewannen klar mit 21:6/16 und somit auch das Spiel mit 5:3.
Im Spiel gegen die SG punktete für die 4. Mannschaft zunächst wieder das Damendoppel Friehe/Hennig. Beide Herrendoppel gingen trotz guter Ballwechsel, starken Kampfes und deutlich verbesserten Spiels zum vorangegangenen Spiel verloren. Einen weiteren Punkt holte Thorsten Zielke im 3. Herreneinzel, welches er im 3. Satz mit 21:12 für sich entschied. Dieses Glück hatte Horst Buchholz nicht, der diesen erdenklich knapp mit 26:28 verlor. Anschließend verloren auch das 2. Herreneinzel, das Mixed und das Dameneinzel, so dass die SG Schwalbe/Bemerode dieses Spiel mit 6:2 gewann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.