TSV Burgdorf/Badminton: Regionspokalturnier in Burgdorf, Kirsti Falkenhagen und Wolfgang Kammler ganz oben auf dem Podest

Platzierte der Herrendoppelkonkurrenz Klasse D von links Horst Buchholz, Markus Friehe, Wolfgang Kammler, Ingmar Thiemann, Tobias Vogt und Thorsten Zielke
Aus sportlicher Sicht kann die Badmintonabteilung der TSV Burgdorf auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Mit sieben Podestplätzen war die TSV mit einer der erfolgreichsten Vereine bei dem selbst ausgerichteten Regionspokalturnier. Leider meldeten sich mit 53 Spieler/innen doch weniger Teilnehmer als erwartet an, so dass zunächst in Gruppenspielen die Gruppensieger und in einer weiteren Gruppe später die Sieger ermittelt wurden. So hatte jeder Teilnehmer am Tagesende mindestens drei Spiele absolviert.
Im gemischten Doppel der Klasse C konnten Nicole Helfers/Andreas Niebuhr zunächst erster ihrer Gruppe werden. Leider verloren sie im Anschluss ein Spiel. Nun musste das nächste Spiel in zwei Sätzen gewonnen werden, um noch die Chance auf den ersten Platz zu waren. Der Sieg gelang aber erst im dritten Satz, so dass nach dem Auszählen der gewonnenen Sätze und Punkte der dritte Platz ermittelt wurde. Schade, aber trotzdem waren beide mit der Platzierung zu frieden.
Kirsti Falkenhagen und Wolfgang Kammler starteten ebenfalls in dieser Klasse, kamen aber über die ersten Gruppenspiele nicht hinaus.
Besser machten es da Kirsti Falkenhagen (Dameneinzel Klasse C) und Wolfgang Kammler (Herreneinzel Klasse D). Trotz eines verlorenen Spiels konnte sich Kirsti am Ende souverän durchsetzen und den obersten Podestplatz einnehmen. Wolfgang hatte es in seiner Klasse einfacher, gewann alles glatt in zwei Sätzen und bestieg am Ende auch das oberste Podest.
Am Sonntag waren die TSV`er dann mit mehreren Doppelpaarungen am Start, wobei es auch Paarungen gab, die mit Partnern aus anderen Vereinen zusammen spielten. So ergab sich bei den Herrendoppeln der Klasse D nur eine Gruppe mit drei Paarungen, die mit einem Hin- und Rückspiel die Platzierung unter sich ausspielten. Fast eine rein Burgdorfer Gruppe, da nur Thorsten Zielke mit seinem Partner Tobias Vogt (VfL Grasdorf) spielte. Nachdem jede Paarung vier Spiele absolviert hatte, standen Wolfgang Kammler/Ingmar Thiemann als Sieger fest, gefolgt von Horst Buchholz und Markus Friehe. Platz drei belegten Zielke/Vogt.
Bei den Damen ergab sich auf Grund der schwachen Meldezahlen nur eine Fünfergruppe in der Klasse C. Hier startete Kirsti Falkenhagen an der Seite von Monika Fromme und Melissa Kalla fand mit Wiebke Ecke von SUS Sehnde eine Partnerin. Melissa und Wiebke konnten leider kein Spiel gewinnen und wurden fünfter. Kirsti und Monika belegten nach drei gewonnenen und einem verlorenen Spiel auf Grund des sehr guten Punkteverhältnisses den ersten Platz.
In der Klasse C hatte außerdem Andreas Niebuhr an der Seite seines Partners Jürgen Schaper (SUS Sehnde) gemeldet. Leider kam dieses Doppel nicht über die erste Gruppenphase hinaus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.