TSV Burgdorf/Badminton: Leona Reinert sichert einzigen Podestplatz für die TSV

3. Platz Leona Reinert (links) mit Tine Sörensen (BV Gifhorn)
Nur zwei Burgdorfer Spieler gingen bei der Doppel B Rangliste in Altwarmbüchen an den Start. Auf Grund der allgemein geringen Teilnehmerzahl wurde in allen Klassen der Sieger durch Gruppenspiele ermittelt.
Bei den Doppeln am Samstag spielte Leona Reinert mit ihrer Partnerin Tine Sörensen (BV Gifhorn) in der Altersklasse U17. Vier Spiele standen bevor, bis der Sieger dieser 5er Gruppe ermittelt war. In ihr erstes Spiel gegen Heine/Velling (BV Drömling) starteten sie gut und konnten den ersten Satz 21:11 gewinnen. Danach ließ die Konzentration nach, aber das Spiel konnte dennoch nach einem knappen 20:22 im Zweiten mit 21:16 im Dritten gewonnen werden. Das Spiel gegen Neubert/Lindemann (Altwarmbüchner BC/SV Harkenbleck) gewannen sie mit 24/22 und 21/15. Der erste Satz des dritten Spiels, diesmal gegen Schindler/Bochert (SV harkenbleck/MTV Vechelde), ging deutlich mit 13:21 an die Gegnerinnen. Im darauffolgenden Satz kämpften sich die beiden noch mal heran, mussten sich aber letztendlichen mit 20:22 den späteren Turniersiegern geschlagen geben. In Leonas und Tines letzten Spiel ging es um den zweiten Platz. Hier kam es gegen Duda/M. Sörensen (ABC/BV Gifhorn) zu einem Schwesternduell auf Augenhöhe. Nach einem äußerst spannenden Spiel, welches nichts für schwache Nerven war, ging der Sieg mit 21:18 und 25:27 an die Gegner. Somit wurden Leona und Tine dritte in der Mädchendoppelkonkurrenz der Altersklasse U17.
Bei den Herren U19 startete derweil der durch Schulterprobleme angeschlagene Devin Holert mit seinem Partner Jonas Birkholz vom Celler BC. Gegen die an eins gesetzten Rosezweig/Lesemann (SG Hannover Schwalbe/Bemerode/ SG Pennigsehl/Liebenau) hatten die beiden wenig Chancen und mussten sich im ersten Spiel mit 11:21 und 9:21 geschlagen geben. Auch das nächste Spiel gegen den späteren Turniersieger Gerteis/Stricks (SV Stöckheim/ABC) ging mit 7:21 und 11:21 deutlich verloren. Damit standen sie schon im Endspiel ihrer Vierergruppe, in dem es um den dritten Platz ging. Nach einem spannenden Kampf mussten sich die beiden mit 21:14, 19:21 und 21:23 im dritten Satz gegen Trieu/Yousefi (ABC/SG Schwalbe/Bemerode) geschlagen geben und wurden somit vierter.
Am Sonntag konnten Leona und Devin in einer Fünfergruppe der Mixedkonkurrenz U19 nur ein Spiel gewinnen und belegten somit Platz 4.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.