TSV Burgdorf/Badminton: Jeweils ein Sieg für die 3. und 4. Mannschaft in der 2. Kreisklasse

Am vergangenen Wochenende gingen gleich drei Mannschaften für die
TSV Burgdorf im Punktspielbetrieb an den Start. Die erste Mannschaft hatte in der Verbandsklasse Hannover Heimrecht und spielte in der Gymnasiumsporthalle vor heimischem Publikum. Die dritte und vierte Mannschaft fuhren gemeinsam nach Wunstorf.
Bis kurz vor Punktspielbeginn war für die dritte Mannschaft nicht klar, ob sie komplett antreten könnten. Von den vier Damen war nur Anni Berwing einsatzbereit. Glücklicher Weise erklärte sich aber Andrea Bänder bereit und sprang als Ersatzspielerin ein. Sie trug mit ihrem Einsatz im Mixed an der Seite von Ingmar Thiemann zum 6:2 Sieg gegen den Heesseler SV 3 bei. Die weiteren Punkte sicherten Ingmar Thiemann / Jan Prex (2. Herrendoppel), Anni Berwing / Andrea Bänder (Damendoppel), Anni Berwing (Dameneinzel), Michael Helfers
(2. Herreneinzel) und Devin Holert (3. Herreneinzel).
Leider wurde das darauf folgende Spiel gegen die SG Schwalbe/Bemerode 5 mit 2:6 verloren. Auch hier konnten Michael Helfers und Devin Holert im Einzel punkten. Gemeinsam im 2. Herrendoppel verloren sie im dritten Satz knapp mit 20:22!
Die 4. Mannschaft hatte zunächst die SG Schwalbe/Bemerode als Gegner. Hier konnten Johanna Friehe / Birgit Hennig (Damendoppel), Melvin Kohlrusch / Horst Buchholz (1. Herrendoppel) und Thorsten Zielke (3. Herreneinzel) ihre Spiele zwar gewinnen, aber am Ende verlor man insgesamt mit 3:5.
Dies wollte man im 2. Spiel gegen den Heesseler SV 3 besser machen, was auch gelang. Zunächst konnten alle Doppel gewonnen werden und somit hatte man die ersten 3 Punkte gesichert. Zusätzlich gewannen Johanna Friehe das Dameneinzel und André Machann das 3. Herreneinzel. Auch der Sieg des 2. Herreneinzels trug dann zum 6:2 Sieg bei.
Erneut ersatzgeschwächt musste die 1. Mannschaft in der Verbandsklasse antreten. Für André Rahn kam noch Jugendspieler Philipp Fromme zum Einsatz.
Zunächst spielte man gegen die SG Schwalbe/Bemerode 1. Hier konnten nur Janne Springer / Anika Queck (Damendoppel), Anika Queck (Dameneinzel) und das Mixed mit Benjamin Eylers und Janne Springer punkten, so dass das Spiel mit 3:5 verloren ging.
Fast chancenlos verlief das Spiel gegen Hannover 96 2 an diesem Tag. Nur Anika Queck im Dameneinzel und das Mixed Eylers/Springer hätten die Möglichkeit zum punkten gehabt. Leider wurden auch diese Spiele im dritten Satz verloren, so dass man alle 8 Punkte dem Gegner überlassen musste.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.