Tennisherren sichern sich bereits am vorletzten Spieltag die Staffelmeisterschaft

Felix Rauch kam in seinem Einzel zu einem knappen 7:6 und 7:6-Erfolg.
Lehrte: LSV-Tennispark | Die TG Hannover präsentierte sich in eigener Halle als Gegner auf Augenhöhe, musste sich aber dennoch am Ende mit 0:6 geschlagen geben. Alle Aktiven präsentierten den Zuschauern spannendes Tennis auf höchstem Niveau. Den ersten Punkt für die Lehrter Truppe markierte Spielertrainer Artjom Agamov. In seinem Spiel an Platz 4 erfuhr er zwar tapfere Gegenwehr, ließ aber nie zu, in ernste Gefahr zu geraten und gewann die Begegnung mit 6:3 und 6:2. Währenddessen hatte Mannschaftskamerad Jaan-Frederik Brunken gerade mal den ersten ausgeglichenen Satz nach dem Tiebreak mit 7:6 gewinnen können. Der zweite Satz bot mit wechselnden Vorteilen das gleiche Bild und wurde ebenfalls im Tiebreak von der Lehrter Nr. 2 gewonnen. Marco Mokrzycki wurde an Platz 3 erneut seiner Favoritenrolle gerecht und sorgte mit einem 6:4 und 6:2 für eine 3:0-Führung. Besonders intensiv gestaltete sich die Begegnung der Spitzenspieler Felix Rauch und Torben Otto, die beide noch ohne Niederlage in dieser Wintersaison an den Start gingen. Besser ins Spiel fand zunächst Felix, der sich eine 5:2-Führung erkämpfte. Doch mit sagenhafter Laufarbeit und unbändigem Willen zwang ihn Torben Otto noch in den Tiebreak, den Felix dann aber doch knapp für sich entscheiden konnte. Dieser Schlagabtausch setzte sich im zweiten Satz fort, ohne dass sich jedoch einer der beiden absetzten konnte. So musste erneut der Tiebreak die Entscheidung bringen, wobei Felix nach starkem Spiel erneut etwas das Glück zur Seite stand und er als Sieger den Platz verlassen konnte. Im Doppel 1 sorgten Jaan-Frederik und Alexander Meyer nach einem 6:3 und 7:5 für den 5. Matchpunkt. Im Doppel 2 musste Torben Otto der starken Belastung im Einzel gegen Felix Tribut zollen und konnte nach dem ersten Spiel das Match nicht mehr fortsetzten. Nach diesem Erfolg der Mannschaft kann sie auch im letzten Spiel in Wolfsburg (Sonntag, 15.02., 10:00 Uhr) nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden und qualifizierte sich somit für das Aufstiegsspiel gegen den Staffelsieger der Parallelstaffel in die Nordliga. Dort steht zurzeit der TC Lilienthal an der Spitze, hat aber noch zwei Spieltage vor sich.
Auch die zweiten Vertretungen beider Vereine traten dann am Sonntag gegeneinander an. Das Endergebnis hieß dann erneut 6:0 für den Lehrter SV. Die Überlegenheit der Lehrter Jungs war hier aber erwartungsgemäß größer. In den Einzeln punkteten Alexander Meyer (6:0, 6:3), Niklas Woltmann (6:2, 6:2), Maximilian Grimme (6:3, 6:4) und Lars Schönfeld (7:5, 6:3). Auch das erste Doppel mit Alexander und Niklas wurde nach einem 6:0 und 6:4 ein deutlicher LSV-Erfolg. Den einzigen Satz erkämpften sich die Hannoveraner im zweiten Doppel gegen Maximilian und Lars mit 6:4. Durch ein 6:3 im zweiten Satz erreichten die Beiden allerdings den Matchtiebreak, den sie mit 10:6 für sich entscheiden konnten. Als Tabellenführer mit 6:0 Punkten in der Verbandsklasse empfängt die Mannschaft am kommenden Samstag um 11:00 Uhr den Tabellenzweiten SV Arnum, der bereits zwei Verlustpunkte aufweist.
Die dritte Vertretung gastierte zum Lokalderby beim TV Eintracht Sehnde II und ging als klarer Favotit ins Rennen. Die Sehnder erkämpften sich aber an Platz 4 einen Ehrenpunkt. Diesen ließ Timo Kutz beim 0:6 und 3:6 zu. Alle anderen Spiele gingen deutlich an die Lehrter. Die Einzelpunkte holten Bastian Bohlen (6:0, 6:3), Christian Heller (6:2, 6:0) und Tim Riedel (6:1, 6:1). Das Doppel 1 mit Christian und Tim siegte mit 6:1 und 6:0, das Doppel 2 mit Bastian und Robert Gross mit 6:1 und 6:2. Auch diese Mannschaft ist mit 6:0 Punkten Tabellenführer und dürfte diesen Platz auch nach dem letzten Spiel zu Hause gegen den TC GRE Hildesheim III (Samstag, 14.02., 16:00 Uhr) nicht mehr abgeben. Damit wäre dann ein erneuter Triple-Erfolg des LSV-Herrenteams zu verzeichnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.