Tag der offenen Tür beim Mu-Do-Kwan "Sport verbindet"

Am 06.11.2015 hat der Taekwondoverein Mu-Do-Kwan Lehrte e.V. einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Eingeladen waren neben Eltern, Geschwistern und Freunden auch die in Lehrte untergebrachten Flüchtlinge.
Bereits am Montag hatten einige Trainer des Vereins das Montagscafé von „Lehrte hilft“ besucht und den Verein vorgestellt sowie herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen.
Unter dem Motto „Sport verbindet“ haben dann über 30 Teilnehmer am Freitagabend in der Turnhalle des Mu-Do-Kwans trainiert. Für den Verein gehört es zum Wesen des Taekwondo auch dazu, die Integration von Flüchtlingen zu unterstützen. Das wichtigste dafür ist natürlich das Erlernen der neuen Sprache, was wiederum durch soziale Interaktionen erleichtert wird. Und dafür bieten sich Veranstaltungen wie der Tag der offenen Tür hervorragend an. Zudem soll mit dem gemeinsamen Abend ein Zeichen gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit und für Weltoffenheit und Toleranz gesetzt werden. Denn Sport bietet die Möglichkeit, Menschen zusammenzubringen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Deshalb findet nun auch jeden Freitag ein gemeinsames Training statt.
Nachdem beim Training unterschiedliche Taekwondotechniken gezeigt wurden, gab es für alle Teilnehmer ein gemeinsames Essen, bei dem sich dann über Erfahrungen mit Kampfkünsten und anderen Sportarten ausgetauscht wurde.
Der Mu-Do-Kwan hofft, mit diesem Abend auch weitere Vereine und Gruppen dazu zu ermutigen, ähnliche Aktionen zu veranstalten, damit ein friedliches Zusammenleben ermöglicht wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.