Schweriner Fünf-Seen-Lauf: Diesmal ganz anders - Post SV Läufer "stehen" im Regen

Der Schweriner Fünf-Seen-Lauf ist dafür bekannt, das fast immer - natürlich auf Grund der Jahreszeit - hochsommerliche Temperaturen herrschen. Im letzten Jahr mußte wegen der extremen Wärme die Laufstrecke sogar entschärft werden.

Dieses Jahr war es einmal ganz anders - es regnete in Strömen. Das kann jedoch die Läufer nicht davon abhalten, die wundervollen Laufstrecken von 10, 15 und 30 km unter die Füße zu nehmen. Über die 30 km waren dann auch 411 Läufer am Start und über 15 km sogar 728 Läufer. So waren auch die Post SV Lehrte Läufer Jochen Zittier und Reiner Beck wieder am Start. Jochen hatte sich wieder für die 30 km entschieden, Reiner ging auf der 15 km Strecke an den Start.

Ab 9:00 erfolgte dann der Blockstart der einzelnen Läufe. Für alle Läufer ist gleich, das sie an 5 Seen - Burgsee, Schweriner See, Fauler See, Ostorfer See und Lankower See - vorbeilaufen, die Strecken wurden von den Organisatoren entsprechend gelegt. Der Unterschied besteht lediglich darin, wie lange die Läufer am Schweriner See entlang laufen müssen.

Auf der 30 km Strecke mußte Jochen daher über Zipendorf bis nach Mueß ans westliche Ende des Schweriner Sees laufen um dann durch das Mueßer Holz wieder auf die Rückroute der Strecke zu kommen. Reiner konnte sich kurz vor Zippendorf auf den Weg zum gemeinsamen Ziel in Lankow machen. Eines ist auch für alle Läufer gleich, die letzten 4 km zum Ziel sind die schwersten Kilometer, da geht es ständig aufwärts und auf den letzen 2,5 km sind noch einmal gewaltige Steigungen zu bewältigen.

Die beiden Läufer absolvierten die Strecke jedoch problemlos und Reiner lief nach 1:27 Std. ins Ziel. Jochen war da noch ein wenig unterwegs, kam allerdings auch hochzufrieden nach 2:20 Stunden als 67. von 411 Läufern und als 27. seiner AK M50 ins Ziel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.