LSV-Wasserballerinnen auf Titelkurs

Abwehrchefin Sandra Finger leitet den Gegenangriff ein: Der Lehrter SV greift nach dem 4:2-Erfolg gegen TKJ Sarstedt nach dem Bezirkstitel. (Foto: Juan Carlos Bafile)
Lehrte: Freibad Lehrte | In der Wasserball-Bezirksliga der Frauen schwimmt der Lehrter SV überraschend auf Titelkurs: Das Team vom Hohnhorstweg siegte vor heimischer Kulisse bei schwierigen äußeren Bedingungen in einer torarmen Partie mit 4:2 (1:0, 1:1, 2:1, 0:0) im Schlüsselspiel gegen den letztjährigen Vizemeister TK Jahn Sarstedt und festigte mit 10:4 Punkten die Tabellenführung.

Cassandra Röbber hatte den Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freiwurf mit 1:0 in Führung gebracht. Nach dem kurzfristigen 1:1-Ausgleich warfen Tatjana Steinhauer mit zwei Treffern und erneut Röbber eine 4:1-Führung des Regionsvertreters (18.) heraus. Die schlechte Lehrter Chancenauswertung des Abends sorgte für Diskussionsstoff unter den zahlreichen Zuschauern, allerdings ließ die gut stehende LSV-Abwehr un Torfrau Stefanie Lange im weiteren Spielverlauf nur noch einen weiteren Treffer der Gäste zu.

„Wir hätten fünf oder sechs Tore mehr werfen müssen“, meinte Trainer Wolfgang Philipps. Er und Co-Trainer Marte Funda-Bendrien waren mit dem Auftritt seines Teams dennoch mehr als zufrieden: „Es war ein Spiel unter schwierigen Bedingungen, und die Mädchen haben das wirklich gut gemacht.“ Für den Altkreisvertreter war es nach dem 6:4-Auswärtserfolg in der Auftaktpartie bereits der zweite Saisonsieg gegen das erfahrene Team aus dem Landkreis Hildesheim, gegen das die Lehrterinnen bis dahin noch nie gewonnen hatten.

Der LSV-Sieben ist damit Platz eins oder zwei in der Bezirksmeisterschaft nicht mehr zu nehmen, so dass der größte Erfolg einer Lehrter Frauen-Wasserballmannschaft bereits jetzt feststeht. Der Altkreisvertreter trifft am 10. August im letzten Saisonauftritt auswärts auf den ebenfalls noch aussichtsreichen Titelverteidiger Waspo 98 Hannover II, der in der Tabelle mit zwei Partien im Rückstand ist. „Vermutlich gibt es dann sogar ein Endspiel um den Titel“, sagt Philipps.

Der Lehrter SV spielte mit Stefanie Lange im Tor sowie Sandra Finger, Rieke Janßen, Jana Beulke, Silke Sandte, Tatjana Steinhauer (2), Finja Maasjost, Marina Noll, Antje Stille und Cassandra Röbber (2) im Feld.

Weitere Informationen zu der Sportart: www.lsv-wasserball.de und www.facebook.com/LehrterSVWasserball
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.