LSV-Herren machen den Aufstieg in die Sommer-Nordliga perfekt

Zum Pressetermin jubelt das Team über den Aufstieg in die Nordliga
 
Noch herrscht auf der schönen Anlage am Sauerweg Ruhe vor dem Sturm
Lehrte: LSV-Tennispark | Rund 120 Zuschauer wollten sich das Lehrter Tennishighlight des Sommers 2015 nicht entgehen lassen und konnten am Ende des Tages mit der Mannschaft jubeln. Doch bis dahin gab es noch einiges zu zittern, denn trotz des eindeutig klingenden Ergebnisses von 8:1 waren auch einige der Einzelmatches hart umkämpft.
Es starteten die Spieler der Positionen zwei vier und sechs, wobei Maik Burlage, der an sechs startete, sein Match als erster sicher mit 6:2 und 6:1 nach Hause bringen konnte. Anschließend wurde es zum ersten mal richtig spannend, als Christoph Thiemann an Position vier zwar seinen ersten Satz sicher mit 6:1 gewann, sich aber im zweiten Satz 3:6 geschlagen geben musste. Im folgenden Match-Tiebreak hatte er zudem einen schlechten Start und lag gleich zu Beginn 0:4 hinten. Nach einer sehr konzentrierten Leistung konnte er den Tiebreak jedoch mit 10:7 für sich entscheiden und die Zuschauer aus ihrer Anspannung erlösen. Unsere Nummer zwei, Marco Mokrzycki, startete in ein sehr ausgeglichenes Match und konnte bis zum 5:4 um eine Nasenlänge vorne bleiben. Doch sein Gegner ließ nicht locker und gewann die nächsten drei Spiele in Folge zum Satzgewinn. Auch der zweite Satz war sehr umkämpft, wobei diesmal Marco am Ende die entscheidenden Punkte gewinnen konnte und den Satz mit 7:5 beendete. Im Match-Tiebreak lag er die ganze Zeit hinten, gab jedoch nicht auf und kämpfte sich von 6:9 nochmal auf 8:9 heran, musste sich mit dem nächsten Matchball jedoch geschlagen geben. In der Zwischenzeit waren auch die Matches der Nummer fünf, Alexander Meyer und der Nummer drei, Marcel Thiemann, in vollem Gange. Alexander konnte mit seinem Gegner kurzen Prozess machen und gewann deutlich mit 6:1 und 6:1. Marcel konnte mit demselben Ergebnis auftrumpfen, erfuhr aber mehr Gegenwehr und musste etwas länger auf dem Platz stehen. Bei diesem Zwischenstand von 4:1 fehlte also nur noch ein Zähler zum sicheren Aufsteig. So verfolgten alle Zuschauer das zum Schluss startende Spitzenspiel unserer Nummer eins, Jaan-Frederik Brunken. Auch hier ging es im ersten Satz sehr eng zu, wobei der Luisenlunder Jaan-Frederik immer wieder mit kurzen Stops das Leben schwer machte. Trotzdem setzte sich dieser im ersten Durchgang mit 6:4 durch. Im zweiten Satz konnte er seine Leistung noch steigern und zwang seinen Gegner mit sensationellen Bällen zu mehr Fehlern. Mit einem hammerharten Ass beendete er den Satz mit 6:2, machte somit den Gesamtsieg perfekt und löste Jubel bei allen Zuschauern aus. Aufgrund der starken Belastung der Einzelspiele sahen sich die Luisenlunder leider nicht mehr in der Lage, zu den Doppeln anzutreten. Somit lautete das Endergebnis 8:1.
Zum anschließenden Pressetermin streiften sich dann auch gleich alle Teammitglieder stolz die neuen Shirts mit dem Aufdruck NORDLIGA über.
Nachdem die beiden Mannschaften schon im Vorfeld des Spiels gemeinsam gefrühstückt hatten blieb es auch nach Beendigung des Spiels sehr gesellig bei Gegrilltem und einem kühlen Getränk. Von der guten Bewirtung konnten sich auch alle Zuschauer den ganzen Tag lang überzeugen. Für das großzügige Sponsoring und für alle fleißgen Hände wollen wir uns recht herzlich bedanken, sie haben diesen Tag zu einem tollen Event für die Tennisabteilung gemacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.