Flottes Spiel ohne Punkte

Die LSV-Sieben konnte sich gegen Braunschweig zahlreiche Torchancen erarbeiten. (Foto: Alexander Placzek)
Attraktives Spiel, aber erneut keine Punkte: Die Wasserballer des Lehrter SV unterlagen im zweiten Rückrundenspiel der Bezirksoberliga mit 7:19 (2:4, 1:3, 2:6, 2:6) gegen den früheren Erstligisten Eintracht Braunschweig und warten damit in der zu Saisonbeginn neugestalteten dritten Liga weiter auf den ersten zählbaren Erfolg in der Tabelle.

Zufrieden konnten allerdings die Zuschauer sein: Das flotte Spiel auf dem kleinen Feld im Lehrter Hallenbad brachte einen regelrechten Schlagabtausch in Handballmanier, bei auch die Hausherren zu gefallen wussten. Allerdings beklagte LSV-Trainer Joachim Haake die schlechte Chancenauswertung seines Teams: „Spielerisch waren wir heute nicht weit entfernt, aber wir hätten doppelt so viele Tore haben können“, sagte Haake.

Die LSV-Sieben zeichnete sich vor dem jetzt anstehenden Wechsel ins Freibad spielerisch in der Tat gut eingestellt, verzeichnete im Abschluss allerdings im zweistelligen Bereich Metalltreffer oder Bälle, die auf der Torline liegenblieben. So blieb es mehrfach nur bei einem Kopfschütteln und am Ende auf der Anzeigetafel bei sieben Treffern von Vladislav Stengel (4/2), Juan Carlos Bafile (2) und Sören Giere.

Im Achtelfinale des Bezirkspokals gastiert der Lehrter SV am Mittwochabend um 20 Uhr auswärts beim klassenniedereren Bezirksligisten TKJ Sarstedt, sind allerdings noch ein letztes Mal unter dem Hallendach gefordert: Das große Außenbecken des Innerstebades wird seit 2012 nicht mehr beheizt und kann damit nicht mehr für offizielle Spiele genutzt werden. „Sarstedt ist immer sehr warm“, wertet Haake die Bedingungen in dem Freizeitbad als „gewöhnungsbedürftig“.

Weitere Informationen zu der Sportart: www.lsv-wasserball.de und www.facebook.com/LehrterSVWasserball
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.