Erneuter Heimsieg: LSV-Wasserballer halten Titelkampf offen

Wegefischt: Lehrtes Schlussmann Andreas Specht pariert in der hartumkämpften Partie auch diesen Wurf. (Foto: Alexander Placzek)
Lehrte: Freibad Lehrte | Die Wasserballer des Lehrter SV bleiben in der 1. Bezirksliga weiter im Rennen um einen Medaillenplatz und haben auch das Titelrennen noch einmal offengehalten: Die Spieler vom Hohnhorstweg siegten vor heimischer Kulisse in der Nachholpartie gegen den direkten Rivalen Waspo 98 Hannover V unerwartet deutlich mit 8:2 (2:0, 2:0, 3:1, 1:1) Toren und kamen in der dichtgedrängten Tabelle damit bis auf einen Punkt an die Gäste heran. Für die LSV-Sieben war es der dritte Heimerfolg in Serie mit nur zwei Gegentreffern.

Bei besten Wasserballbedinungen im Lehrter Freibad war die Partie allerdings umkämpfter, als es der Endstand vermuten lässt: Die Sieben von Trainer Joachim Haake wirkte allerdings im Angriff trotz personeller Schwächungen insgesamt zielstrebiger und führte zur Halbzeit völlig überraschend bereits mit 4:0 Toren. Zwar gelang den Gästen direkt nach der Halbzeitpause der erste Treffer zum zwischenzeitlichen 1:4, doch gingen die kampfstarken Lehrter auch in der Folge schwimmerisch weite Wege und zogen bis zum Ende des dritten Viertels entscheidend auf 7:1 (20.) davon. Die LSV-Treffer teilten sich Juan Carlos Bafile (3), Sören Giere (2), Reiner Bendrien, Vladislav Stengel und Simon Stüwe.

In der Tabelle liegen die Waspo-Reserve (jetzt 18:8 Punkte) und der Lehrter SV (17:7) hinter der SpVg Laatzen IV (19:9), die ihre Spiele bereits abgeschlossen hat, weiter in Lauerstellung, und beide Kontrahenten stehen sich am morgigen Donnerstabend von 19:30 Uhr an erneut gegenüber, diesmal aber im Lister Bad der Landeshauptstadt und in einer Nachholpartie der Hinrunde. Für die Hannoveraner ist es dann der zweite „Matchball" für den Titel, die Lehrter könnten sich mit einem Unentschieden ihrerseits diesen dann für ihre Abschlusspartie am kommenden Mittwoch in Wunstorf erarbeiten.

Ob den Lehrter gegen die Waspo-Reserve allerdings noch einmal ein derartiger Coup gelingt, ist fraglich: Seit den Anfang Juni sind die Lehrter mit ihren beiden Männermannschaften nahezu im Dauereinsatz, und direkt vor den Ferien geht es nach der jüngsten Spielverlegung zum Saisonfinale noch dreimal binnen acht Tagen ins Becken. Für den morgigen Rückkampf im Lister Bad rechnet der LSV-Trainer mit einem heißen Ritt: „Die werden alles aufbieten, was sie haben", sagt Haake, der mit der aktuellen allerdings jetzt schon jetzt mehr zufrieden ist. Das gilt auch für den Saisonendspurt: „Wir wollten eine von den beiden Partien gewinnen, alles andere ist Zugabe..."


Verbliebene Heimspiele Sommer 2014

DI 29.07. 20:00 Frauen – Waspo 98 Hannover

Spielort: Freibad Lehrte, Hohnhorstweg 2a, 31275 Lehrte, www.lehrter-baeder.de

Weitere Informationen zu der Sportart: www.lsv-wasserball.de und www.facebook.com/LehrterSVWasserball
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.