Effektive Selbstverteidigung beim Großmeister

Am 26. April 2015 besuchten Trainerinnen und Trainer des Mu-Do-Kwan Lehrte e.V. einen Selbstverteidigungslehrgang in Lauenau. Rund 80 Teilnehmer der Niedersächsischen Taekwondo Union (NTU) nahmen an dem Lehrgang teil, bei dem unter anderem auch das neue Selbstverteidigungskonzept der NTU vorgestellt wurde.
Als Referent stellte Großmeister Alfred Gehlen den Sportlern verschiedenste Wege vor, Angriffe aus nächster Nähe abzuwehren. Besonders die effektiven Abwehrtechniken gegen Schläge, Halte- und Würgegriffe, Angriffe in Bodenlage sowie Messer- und Stockabwehr wurden dabei thematisiert. Es sei sehr wichtig, einige effektive Techniken verinnerlicht zu haben, denn Weglaufen sei zwar oft die erste Wahl und erscheine auch vernünftig, jedoch könne nicht immer die Flucht ergriffen werden, so Gehlen.
Die NTU hat ihr Selbstverteidigungskonzept umgestellt. Es beinhaltet nunmehr effektivere Techniken, die „straßentauglich“ sind. Das neue Modell kommt nach und nach in den Taekwondo-Vereinen an. So war es beispielsweise Bestandteil der letzten Schwarzgurt-Prüfung und wurde in dem neuen Prüfungsprogramm des Mu-Do-Kwan Lehrte e.V. aufgenommen.
Neben der Selbstverteidigung ging Großmeister Gehlen auch auf die Philosophie ein, die dem Kampfsport zugrunde liegt: „Es werden nicht nur körperlichen Techniken sondern auch Ausdauer, Disziplin und Respekt erlernt“. In diesem Sinne freuen wir uns schon auf den nächsten Selbstverteidigungslehrgang!


Vielen Dank an Redfire Kampfsport Team e.V. für das tolle Gruppenbild!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.