Die „Löwen“ kommen…

Der Lehrter SV hat am Dienstagabend Traditionsklub Eintracht Braunschweig im Lehrter Hallenbad zu Gast. (Foto: Alexander Placzek)
Auf Punkte warten die Wasserballer des Lehrter SV in der neugestalteten Bezirksoberliga Hannover noch, allerdings kann der unverhoffte Drittligist dem Publikum in nahezu jedem Saisonspiel Toppnamen präsentieren: Am morgigen Dienstagabend gastiert um 20 Uhr zum zweiten Rückrundenauftritt mit Eintracht Braunschweig einer der absoluten Traditionsvereine des niedersächsischen Wasserballs im Lehrter Hallenbad.

Nach dem Testspiel gegen die WU Magdeburg (2. Liga Ost) am Saisonbeginn ist es bereits der zweite langjährige Erstligist, der mit seiner aktuellen Ligamannschaft an den Hohnhorstweg kommt. Die Wasserballer des Klubs gehörten wie einst die Fußballer lange Jahre zum festen Erstligainventar der Löwenstadt. Die Gäste gelten als klarer Favorit am Hohnhorstweg, doch aktuell läuft es derzeit allerdings weniger gut: Nach einer absolut verpatzten Hinrunde sind die Blau-Gelben trotz früherer Junioren-Nationalspieler wie Daniel Weiterer und Vincent Gogoll derzeit nur Tabellenvorletzter: „Da sieht man erst einmal, wie stark die Liga ist“, sagt LSV-Trainer Joachim Haake.

Positiv aus Lehrter Sicht: Haake konnte vor Wochenfrist beim Auswärtsspiel in Hannover nach längerer Verletzungspause erstmals wieder seinen etatmäßigen Torhüter Andreas Specht ins Wasser schicken, so dass der Regionsvertreter wahrscheinlich in Bestbesetzung ins Wasser steigen kann. Unabhängig vom Ergebnis soll die Partie gegen die „Löwen“ auch wieder sehenswerten Wasserball bringen: Beim letzten Punktspielauftritt unter dem Hallendach (am Pfingtstwochenende öffnet das Freibad) hoffen die LSVer wie schon zuvor wieder auf spektakuläre Aktionen und guten Besuch.

Weitere Informationen zu der Sportart: www.lsv-wasserball.de und www.facebook.com/LehrterSVWasserball
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.