Die 2. Herren holt wichtigen Sieg gegen Göttingen

Clemens Graute kämpfte im zweiten Satz noch sehr stark, verlor dann aber den Tiebreak.
Lehrte: LSV-Tennispark | Zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt erkämpfte sich die zweite Herren beim Heimspiel gegen den TSC Göttingen. Bei großer Hitze kamen sie zu einem 5:1-Erfolg. Einen richtig guten Tag erwischte Niklas Woltmann, der im Spitzeneinzel mit 6:2 und 4:0 dominierte. Sein Gegner musste der großen Hitze Tribut zollen und gab im zweiten Satz bei 0:4 und Kreislaufproblemen auf. Zwei weitere starke Einzelpunkte holten Maik Burlage an Platz 2 (6:2, 7:6) und Maximilian Grimme an Platz 4 (6:2, 6:3). Clemens Graute hat seine Handgelenksverletzung noch nicht auskuriert und seinen ersten Satz klar mit 1:6 verloren. Im zweiten Satz kämpfte er sich wieder ins Spiel, war am Ende dann aber im Tiebreak unterlegen. Die beiden Doppel für den LSV gewannen Woltmann/Grimme (6:3, 7:5) und Burlage/Graute (6:4, 6:2). Durch diesen Sieg festigte die Mannschaft ihren 5. Tabellenplatz in der 8er-Staffel und dürfte mit einem Sieg im letzten Spiel beim Vorletzten TC Fallersleben (12.07. – 09:00 Uhr) endgültig die Klasse sichern.
Die 1. Herren war am Wochenende spielfrei. Verfolger Oldenburger TV musste seine Partie gegen den TC Lilienthal bei 5:1-Führung wegen des Wetters abbrechen. So benötigt die Mannschaft im letzten Spiel am kommenden Samstag um 14:00 Uhr von den neun Matches gegen den Hildesheimer TC RW nur noch ein einziges, um die endgültige Meisterschaft in der Oberliga feiern zu können.
Die 1. Herren 50 beendete die Saison mit einer 2:4-Heimniederlage gegen den Hardegser TC. Die Partie war bereits nach einem 0:4-Rückstand in den Einzeln entschieden. Hier unterlagen Gerd Fritz (2:6, 5:7), Uwe Jastremski (1:6, 0:1 – Aufgabe nach Kreislaufproblemen), Harmut Krüger (4:6, 3:6) und Wilfried Palnau (3:6, 0:6). Die äußeren Bedingungen waren auf Grund der großen Hitze extrem schwierig. In den Doppeln hatten die Lehrter dann aber wieder etwas mehr Glück, da beide mit gewonnenen Matchtiebreaks endeten (Fritz/Hecker 3:6, 6:2, 10:5) – Krüger/Palnau 5:7, 6:3, 10:8). Als Fünfter in der Staffel kann die Mannschaft jetzt nur noch hoffen, dass es nur einen Absteiger geben wird.
Auch die 2. Herren 50 konnte am Wochenende nicht punkten. Im Heimspiel gegen Tabellenführer SSV Plockhorst mussten sie eine 1:5-Niederlage verkraften. Im Einzel konnte nur Michael Talke einen Satzgewinn verbuchen, verlor aber 6:2, 4:6 und 2:6. Günter Heller (3:6, 4:6), Jürgen Motzkau (2:6, 2:6) und Reinhard Seger (0:6, 2:6) verloren jeweils in zwei Sätzen. Den Ehrenpunkt holten im Doppel Günter Heller und Uli Pausch. Nach 3:6 und 7:5 und 4:0 gaben die Gegner auf. Jürgen Motzkau und Götz Bittner unterlagen mit 1:6 und 3:6. So konnte die Begegnung gerade noch vor dem großen Gewitter beendet werden. Die Mannschaft liegt jetzt auf Platz 4 in der 5er-Staffel, hat aber noch Spiele gegen den TC RG Lehrte II und die TSG Ahlten II zu bestreiten und somit die Möglichkeit, eventuell noch Platz 4 zu erreichen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.