Beim Oberligaauftakt in Oldenburg triumphiert der LSV mit 8:1

Lars Schönfeld verstärkte die 3. Mannschaft beim 6:0-Erfolg.
Lehrte: LSV-Tennispark | Einen tollen Start in die Saison legte die erste Vertretung des Herrenteams beim Oldenburger TeV II hin. Beim ersten Start mit einer 6er-Mannschaft konnten gleich alle Einzel gewonnen und somit eine frühe Entscheidung herbei geführt werden. Lediglich Felix Rauch musste im Spitzeneinzel gegen Michel Dornbusch in den Matchtiebreak gehen, gewann sein Spiel aber mit 6:4, 5:7 und 10:5. Starke Leistungen zeigten auch Jaan-Frederik Brunken (6:0, 6:2), Marco Mokrzycki (6:4, 6:0), Artjom Agamov (6:2, 6:4), Alexander Meyer (6:0, 6:3) und Niklas Woltmann (6:4. 6:3) in ihren Einzeln. Das Doppel Brunken/Meyer ließ beim 4:6, 6:4 und 10:12 den einzigen Oldenburger Gegenpunkt zu. Rauch/Woltmann siegten 6:3, 7:5 und Mokrzycki/Agamov 4:6, 6:1 und 10:4. Mit diesem Sieg stürmte die Mannschaft zunächst an die Tabellenspitze.
Die zweite Mannschaft hatte ihre stärksten Spieler beim Gastspiel in Woifsburg nicht dabei und war somit chancenlos. Einen einzigen Spielgewinn im Einzel holte Alexander Palnau. Timo Kutz, Sebastian Kirchner und David Gross war dies nicht vergönnt. Auch in den Doppeln konnten diese vier keinen weiteren Spielgewinn verbuchen, somit kam der TV Jahn Wolfsburg mit 6:0 zu einem fast geschenkten Matchgewinn.
Im Gegensatz dazu wollte die dritte Vertretung beim Heimspiel gegen den TC GRE Hildesheim II unbedingt einen Sieg einfahren, was ihr beim 6:0-Erfolg auch eindrucksvoll gelang. Alle Spiele konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Maximilian Grimme (6:3, 6:1), Bastian Bohlen (6:1 ,6:2), Lars Schönfeld (6:0, 6:1) und Christian Heller (6:2, 6:0) führten schnell die Vorentscheidung herbei. Das Doppel 1 gewannen Grimme/Bohlen nach 6:1 und 2:0 durch Aufgabe des Gegners. Auch das Nachwuchsdoppel mit Lasse Tilbürger und Tim Riedel konnte beim 6:1 und 6:0 eindrucksvoll seine Stärken zeigen.
Zu einem Sieg kam auch die neue Herren 60 beim Heimspiel gegen den VfV Hildesheim. Willi Bührich kam zu einem ungefährdeten 6:0 und 6:2, Reinhard Seger benötigte nach einem 6:0 und 6:7 ein 10:4 im entscheidenden Matchtiebreak und Bernd Grote gewann sein Einzel mit 6:2 und 6:0. Das erste Doppel mit Reinhard Seger und Günter Winnefeld holte beim 6:3 und 6:1 den wichtigen Siegpunkt. Im Doppel 2 mit Bührich/Grote zog sich Bernd Grote früh eine Sehnenverletzung zu und konnte nicht mehr mit vollem Einsatz zu Ende spielen. Dieses Doppel ging mit 5:7 und 3:6 verloren.
Ebenfalls zu einem 4:2-Erfolg kamen die Damen in ihrer Spielgemeinschaft mit dem TSV Anderten II beim Heimspiel gegen den SV Nienhagen. Jana Bührich gelang in ihrem Einzel ein 6:2 und 6:0, während Britt Bierwisch mit 1:6 und 0:6 unterlag. Auch im Doppel konnte Jana beim 6:4 und 6:2 zu einem weiteren Matchpunkt beitragen. Brit gelang das im zweiten Doppel beim 2:6 und 3:6 leider nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.