Auch die Bremer können den LSV nicht stoppen

Marcel Thiemann bei seinem ersten Einsatz für den LSV
 
Auch die Zuschauer konnten sich am Grill und an der Saft-Bar bedienen
Lehrte: LSV-Tennispark | Gegen den Bremer TV konnte die 1. Tennis-Herrenmannschaft ihren vierten Sieg einfahren. Die Gäste waren der Heimmannschaft, die erstmals Marcel und Christoph Thiemann mit aufbieten konnten, deutlich unterlegen. Fünf der sechs gespielten Einzel gingen klar an den LSV. Diese holten Jaan-Frederik Brunken (6:3, 6:2), Marco Mokrzycki (6:3, 6:0), Marcel Thiemann (6:0, 6:3), Artjom Agamov (6:0, 6:2) und Alexander Meyer (6:0, 6:1). Nur Christoph Thiemann an Position 4 kam über den Matchtiebreak zum 6:4, 3:6 und 10:6. Somit war die Begegnung nach den Einzeln bereits entschieden. Zu diesen 6 Spielen kamen noch zwei im Doppel hinzu. Jaan-Frederik und Alexander gewannen mit 7:6 und 6:2, Marco und Artjom mit 6:0 und 6:3. Ihren Ehrenpunkt konnten die Bremer im Spitzendoppel erkämpfen, das die Thiemann-Brüder mit 6:2, 3:6 und 6:10 knapp verloren. Dieses vorletzte Heimspiel hatte besonders viel Publikum angelockt. Als einzige verlustpunktfreie Mannschaft ist die Truppe mit 8:0 Punkten Tabellenführer. Verfolger TC Lilienthal hatte etwas überraschend beide Punkte beim TC GW Rotenburg gelassen. TC Lilienthal ist auch am Samstag um 14:00 Uhr Gastgeber der nächsten Begegnung.
Eine 2:4-Niederlage gab es im Heimspiel der 2. Vertretung gegen den TuS Wettbergen. Einziger Lehrter Einzelsieger wurde Maik Burlage an Platz 2, der allerdings mit zweimal 6:0 auch gleich die Höchststrafe verteilte. Unter ihren Möglichkeiten blieben Niklas Woltmann mit 0:6 und 3:6 sowie Maximilian Grimme mit 5:7 und 4:6. Auch Christian Heller blieb mit 3:6 und 4:6 auf der Verliererseite. Den zweiten Punkt holte sich das Doppel 1 mit Woltmann/Grimme beim 6:2 und 6:1. Leider unterlagen Burlage/Heller knapp mit 5:7, 6:4 und 6:10. Mit 4:4 Punkten belegt die Mannschaft zur Zeit nur Platz 6 in der 8er-Staffel. Sie wird am Sonntag um 11:00 zu Gast beim jetzigen Tabellenführer TC GW Gifhorn sein.
Auch für die 3. Herren war es kein erfolgreicher Spieltag. Beim TSV Bemerode mussten sie sich mit 1:5 geschlagen geben. Den einzigen Erfolg gab es für Lars Schönfeld im Einzel mit 6:4 und 6:1. Relativ deutlich verloren Bastian Bohlen (1:6, 2:6), Tim Riedel (4:6, 4:6) und Robert Gross (0:6, 2:6). Die Doppel Schönfeld/Gross (4:6, 3:6) und Riedel/Kutz (3:6, 4:6) konnten das Ergebnis nicht mehr verbessern. Mit 4:4 Punkten stehen die Jungs auf Tabellenplatz drei und sind am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr zum letzten Spiel Gastgeber für das Schlusslicht VfL Sehlem.
Mehr Grund zur Freude hatte die 1. Herren 50, die bei der TSG Ahlten mit 4:2 gewinnen konnte. Drei Einzelsiege von Gerd Fritz (6:0, 4:6, 10:8), Hartmut Krüger (6:2, 6:1) und Wilfried Palnau (6:1, 4:6, 11:9) legten hierfür den Grundstein. Uwe Jastremski verlor leider sein Einzel mit zweimal 2:6. Den Siegpunkt holte das zweite Doppel mit Fritz/Hecker beim 7:6 und 6:1. Jastremski/Krüger waren knapp mit 4:6 und 5:7 unterlegen. Das Team liegt mit 2:4 Punkten auf Platz 5 und hat noch gute Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen.
Ihr allererstes Spiel hat nun auch die 2. Herren 50 bestritten. Beim VfL Uetze kamen sie zu einem Unentschieden. Siegreich im Einzel waren Ralf Hecker (6:2, 6:3) und Michael Talke (6:3, 6:2). Unterlegen waren Günter Heller (1:6, 2:6) und Jürgen Motzkau (4:6, 3:6). Den dritten Punkt erkämpfte sich das Doppel Heller/Pausch mit 6:2 und 6:1. Motzkau/Hofmann verloren mit zweimal 4:6. Nach diesem ersten Spiel ist die Mannschaft Dritter in ihrer 5er-Staffel.
Zu ihrem dritten Sieg kam die Herren 60 beim TV Gelb-Rot Nordstemmen. Drei Einzelsiege von Willi Bührich (7:6, 6:1), Reinhard Seger (6:3, 7:6) und Alfred Schmerling (6:2, 6:2) brachten die Mannschaft auf die Erfolgsspur. Günter Rossol musste sein Einzel knapp mit 6:4, 3:6 und 6:10 abgeben. Aber auch beide Doppel konnten noch nach erfolgreichem Matchtiebreak punkten. Bührich/Winnefeld mit 3:6, 6:0, 10:8 und Seger/Rossol 4:6, 6:1, 10:7. Die Mannschaft ist zwar zur Zeit Tabellenführer, hat aber im Gegensatz zu den SF Aligse 2 Verlustpunkte auf dem Konto.
Die Damenspielgemeinschaft Anderten/LSV musste bei der TSG Ahlten eine 0:6-Niederlage verkraften. Jana Bührich musste an Position 1 antreten und verlor knapp mit 4:6, 6:3 und 3:6. Britt Bierwisch hatte beim 1:6 und 3:6 wenig Chancen. Auch in den Doppeln konnte nicht mehr gepunktet werden. Auf Tabellenplatz 4 in der 7er-Staffel weist die Mannschaft 4:4 Punkte auf.
Die Spielgemeinschaft Steinwedel/LSV der Damen 50 verlor beim TC TSV Burgdorf mit 1:5. Petra Palnau war im Spitzeneinzel leider mit 2:6 und 0:6 unterlegen. Auch im Doppel mit R. Bunk reichte es beim 6:4, 2:6 und 1:6 nur zu einem gewonnenen Satz. Ergebnis ist Tabellenplatz 4 mit 2:2 Punkten.
Chancenlos war auch die A-Juniorenmannschaft beim TC Grün-Gelb Burgdorf. Da Stefan Ernst zu spät eintraf, konnten nur 3 Einzel gespielt werden: Maximilian Huwald (1:6, 1:6), Benedikt Bienert (1:6, 0:6) und Hendrik Schubert (2:6, 3:6). Zusätzlich unterlagen die Doppel Ernst/Huwald (0:6, 1:6) und Bienert/Schubert (3:6, 1:6). Mit 1:5 Punkten bleibt die Mannschaft Tabellenletzter.
Auch für die B-Juniorinnen gab es keinen Sieg. Beim SSV Kirchhorst kamen sie über ein 1:2 nicht hinaus. Abgegeben wurden die Punkte in den Einzeln von Ann-Kathrin Schubert (4:6, 2:6) und Sophia Huwald (0:6, 1:6). Den Ehrenpunkt holten im Doppel Lisa Reinhardt und Noémi Nana Tchoumi mit 6:3 und 6:2. In der Tabelle weist die Mannschaft auf Platz 4 2:4 Punkte auf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.